Zwei Kinder erben eine Wohnung - eins davon hat Wohnrecht, bekommt das andere folglich mehr Erbe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, ein Sachverhalt, den man zerlegen muss.

  1. Die Tante vererbt. Hat sie keinen eigenen Kinder?

  2. das Wohnrecht wurde schon vor 3 Jahren eingetragen, also vor dem Erbfall.

  3. Gibt es ein Testament? Oder sind die beiden die einzigen Verwandten?

  4. Wenn es ein Testament gibt, ist es Absicht, dass der eine Erbe die halbe Wohnung erbt udn der andere auf jeden Fall darin wohnen soll.

  5. auf jeden Fall ist es so, dass dieses Wohnrecht den Wert der Wohnung vermindert und somit weniger ERbschaftsteuer anfällt.

  6. Eine Wohnung mit eingetragenem Wohnrecht zu verkaufen ist schwierig. Eine Wohnungshälfte mit einem Wohnrecht praktisch unmöglich.

  7. Die beiden sollten sich einigen. Entweder gemeinsam vermieten. Oder was ich persönlich machen würde, der, der das Wohnrecht hat übernimmt die Wohnung komplett udn zahlt den anderen aus.

toll erläutert

1

Erbtante

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. In diesem Falle heißt das: Nichten und Neffen haben kein Pflichtteilsrecht. Die Tante kann nach freiem Belieben über ihren Nachlaß verfügen, sie könnte auch nur eines der Geschwisterkinder als Erben einsetzen oder garkeins. Folge ist, dass die Geschwister den Taschenrechner wegpacken können. Sie stehen vor der Entscheidung, das Erbe so anzunehmen wie es ihnen vermacht wurde oder aber, das Erbe auszuschlagen.

Das lebzetig eingetragene Wohnrecht hat nun mit dem Eigentumserwerb durch Erbfolge nichts zu tun.

Ihr beide habt Miteigentumsanteil an einer Wohnung. Das schliesst einen Fremdverkauf in zweierlei Hinsicht aus: Erstens hätte der Wohnrechtinhaber ein Vorkaufsrecht, zweitens wäre ein freihändiger Verkauf damit kaum möglich.

Dies war durchaus gewollt, um genau den Besitzübergang an einen Failienangehörigen zu gewährleisten und einen Fremdverkauf zu verhindern :-).

Da macht man dem Wohnrechtinhaber ein Kaufangebot seines Miteigentumsanteils, das 70% des Wertes entspricht: Mehr bekommst du bei einer Teilungsversteigerung nämlich nicht :-)

G imager761

Wohn- und Nutzungsrecht bei Miteigentum?

Mein Vater hat mir und meinem Bruder ein Haus zu gleichen Teilen hinterlassen.

Mein Bruder wird im Sterbefall, seinen Teil seiner Ehefrau (68J.) als Alleinerbin einsetzen und ihr für 30 Jahre ein Wohn-und Nutzungsrecht einräumen. Ist das überhaupt möglich

...zur Frage

Kann ich als Erbe einer Immobilie auf den Verkauf bestehen?

Ich bin noch nicht in der Situation des Erben, zum Glück. Aber ich befürchte einiges, wenn meine Mutter uns verlässt. Mein Bruder braucht unbedingt Geld, so dass ich damit rechnen muss, der er unser Familienhaus verkaufen will. Kann er darauf bestehen? Gibt es Alternativen?

...zur Frage

Lebeneslanges Wohnrecht im Testament angeben?

Wie muss man das kostenlose Wohnrecht in einer Wohnung regeln? Es geht um das Erbe, die erste Person soll das Haus erben, aber aber die zweite Person soll ein lebenslanges Wohnrecht haben. Reicht es wenn man das lebenslange (kostenlose) Wohnrecht im Testament niederschreibt, oder muss man da auch noch einen Grundbucheintrag machen?

...zur Frage

Pflege der Eltern bzw. Erbe?

Hallo,

wir sind mehrere Geschwister. Jetzt kam ein Bruder auf die Idee vollendete Tatsachen zu schaffen und sich indirekt das Elternhaus bevor ein Pfelgefall eintritt zu sichern.

2 Geschwister werden aufgrund Kinder und geringem Einkommen nie Pflege zahlen müssen. Unser Bruder in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und sehr hohen Einkommen hat sich jetzt notariell zusichern lassen das er das Haus der Eltern im Pflegefall bekommt ( wert ca. 250k und lastenfrei) und dafür die Eltern Pflegt. Sie haben eher eine kleine Rente über gesamt ca. 1400 € zusammen und haben alles Geld in das Haus gesteckt. Idee ist Bruder zahlt der Rest zur Pflege im Fall der Fälle , wir Geschwister sind raus aus der Zahlung und er kriegt im Gegegnzug das Haus um es vor derm Amt zu sichern. Ob wir restlichen Kinder lust hätten dem ganzen zuzustimmen oder mitzumachen war außer debatte.,,,

Clou ist für alle Nebenkosten / Instandhaltung sollen Sie trotzdem noch aufkommen. Vom Erbe wird natürlich 0,0000 irgendwann mal übrig bleiben. Es ist natrülich eine Sepkulation wenn mal ein aktuer Pflegefall eintritt und ob das Haus wert 240k höher ist als die Zahlun zur Pflege an Eltern.

Sorry wenns jetzt komplex wird. Aber kann man das irgendwie anfechten ? Oder wenn jetzt zb. Pflege eontritt und 4 Jahre später sterben Sie. Wird trotzdem was am Haus zum Erbe zugezählt oder ist es quasi Schenkung ?

Hausfrieden ist natürlich durch Aktion dahin....

...zur Frage

Nach notariellem Erb- und Übergabevertrag ein Kind Erbe - bleibt anderes Kind gesetzlicher Erbe?

Nach dem gesetzlichen Erbe nach ihrem Vater haben sich zwei Kinder A und B mit der Mutter geeinigt, wonach das ganze Vermögen nach dem verstorbenen Vater und das Vermögen der Mutter im Wege der vorweggenommenen Erbfolge auf den Sohn A per notariellem Vertrag übertragen wurde. Die Mutter hat ein lebenslanges Wohnrecht mit Leibgeding erhalten und der Bruder B wurde mit einer Geldzahlung abgefunden. Die Mutter ist zwischenzeitlich ebenfalls verstorben. Jetzt aber gibt es ein Erbe von dem Bruder des vorverstorbenen Vaters, der aber nur eine Ehefrau, keine Kinder hatte. Er hat kein Testament hinterlassen. Ein Viertel seines Nachlasses entfällt jetzt auf die Geschwister des Verstorbenen bzw. deren Abkömmlinge. Sind jetzt die Kinder A und B wiederum gleichberechtigte gesetzliche Erben oder bekommt B alles, weil nur er der Erbe von seinen Eltern werden sollte und es so vereinbart worden ist? Vielen Dank für eure Antworten. Ihr helft mir damit sehr.

...zur Frage

Werden die eigenen Kinder automatisch die Erben, wenn erbendes Elternteil verstribt?

Die Konstellation ist folgendermaßen: Meine Tante hat ihre 3 Geschwister (unter anderem meinen Vater) als Erben ins Testament gesetzt, da sie selbst keine Kinder hat. Nun ist mein Vater vor einem Jahr verstorben. Das Testament meiner Tante wurde seither nicht angepasst. Werden durch den Tod meines Vaters automatisch meine Geschwister und ich zu Erben oder fällt das Erbe an die noch überlebenden Geschwister der Tante?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?