Zwei Fahrzeuge sind auf meinen Namen angemeldet, ich bin aber nicht Eigentümer, muss ich diese bei einer EV angeben und sind sie pfändbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anzugeben sind in der Vermögensauskunft, so heißt die eV heute, alle Vermögensgegenstände. Auch Autos sind Vermögensgegenstände, selbst wenn man nicht der Eigentümer sondern nur der Besitzer ist. Diese Fahrzeuge müssen also angegeben werden. Gepfändet können diese Autos nur, wenn sie im Eigentum des Vollstreckungsschuldners stehen. Dabei ist allerdings zu beachten, daß sich aus dem unmittelbaren Besitz die Eigentumsvermutung ergibt. Du mußt also beweisen können, daß Du nicht der Eigentümer bist.

So mir bekannt, sind die Fahrzeuge bei dem Eigentümer, nicht bei dem Halter des Pkw,s pfändbar.

Sind Halter und Eigentümer nicht identisch, sollte der Kaufvertrag dies beweisen können.

Was folgt nach der Eidesstattlichen noch und welche Schritte sind noch zu erwarten?

Guten Tag, vielleicht kann mir jemand darüber genaueres sagen. Ich habe einen Bank Gläubiger,...durch Krankheit bezog ich immer weniger Geld jeh nach Stufe ( Krankengeld, Arbeitslosengeld, Alg2 und nu nix mehr). Mittlerweile läuft eine EW Rente noch im Antragsverfahren. Ich selber erhielt seit Februar nur noch 213€ Monatlich. Dem Gläubiger hielt ich von Anfang an auf dem laufenden und bot ihm geringere Raten an. Er ließ sich auf absolut nichts ein. 1.Schritt Pfändung Konto- nun habe ich ein P-Konto. 2.Gerichtsvollzieher, da musste ich die EV ablegen, da ich keine Möglichkeit zur Zeit habe. nun als 3. Pfändung angemeldet bei der Rentenversicherung.

Ich bin schon fix und fertig. Zu meiner massiven Gesundheitlichen und Existenziellen Sorge nun dieser Stress.

Meine Frage ist, darf der Gläubiger nach der EV trotzdem weiter alle Register ziehen? Bzw was kann der denn noch machen? Kann ich was dagegen tun? Ja zahlen...klar wenn es könnte hätte es getan.

Danke im voraus für Antworten. Maya

...zur Frage

Abgabe der Vermögensauskuft ( Eidesstattliche Versicherung)

In der kommenden Woche muss ich diese eidesstattliche Versicherung ablegen und ich werde nicht um sie rum kommen. Da ich durch meine Krebserkrankung meine Selbständigkeit abgelegt habe und bereits ALG II bekomme, verfüge ich über keine finanziellen Mittel mehr. Da ich absolut keine Vorstellungen habe was jetzt mit mir passiert, bzw. auf was ich in der kommenden Zeit achten muss bitte ich um Rat. Kann ich irgendwann wieder arbeiten, ohne das mir sofort mein Konto einer Pfändung unterliegt ? Was passiert mit meinen jetzigen Konto welches ich bei der Sparkasse führe und welches reichlich im Minus steht ? Der Bankberater weiß aber noch nichts von der eidesstattlichen Versicherung. Wie muss ich mich in Zukunft verhalten ? Ich sage jetzt schon vielen Dank für jede Information die mir hilft.

...zur Frage

Sind Prepaid Kreditkarten bei Schufa bekannt? Muß ich bei EV Abgabe angeben?

...zur Frage

kurzfristige Beschäftigung bei Insolvenz pfändbar

Hallo, ich bin mittlerweile in der Wohlverhaltensphase und möchte keine Fehler machen. Ich könnte jetzt eine kurzfristige Beschäftigung annehmen (50 x im Jahr arbeiten).

Muss ich das auch dem Inso-Verwalter angeben?

...zur Frage

Gibt es die Pendlerpauschale auch bei zwei Fahrzeugen?

Also ich habe Zwei Fahrzeuge auf meinen Namen angemeldet mit dem einem Auto fährt meine Freundin zu Arbeit ist es möglich ihre gefahrenen Kilometer in meiner Steuererklärung mit anzugeben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?