Zwei Aktienfonds mit Wertverlust - halten oder verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man in Fonds mittels Sparplan investiert, ist der Wertverlust nicht so tragisch, Denn man kauft ja mit den nächsten Sparraten viele mehr Fondsanteile wegen der gesunkenen Kursen. Den Effekt nennt man Cost-Average-Effect. Der Kursrückgang bei dem Emerging Market Fonds ist auch nicht weiter tragisch. Diese Fonds haben hohe Volatilitäten. D.h .es kann auch wieder zu überpropotionale Kursgewinnen kommen. Gerade wenn man sehr langfristig anlegt, ist ein solcher Fonds nicht die schlechteste Lösung. Ich würde die Fonds halten.

Man kann diese Sparpläne aber auch mit einem dynamischen Trailinglimit absichern. Das bedeutet, dass das Limit immer dem Kurs folgt. Wenn die Märkte fallen geht es raus aus dem Aktienfonds in einen Geldmarktfonds und bei steigenden Märkten wieder zurück in den Aktienfonds. Durch die intelligente Kombination der Stopp-Loss-Order und der Start-Buy-Order kann man Kursverluste reduzieren und- Kursgewinne mitnehmen. Es wird nur das bereits angesparte Kapital geswitcht. Mit dem Sparbeitrag werden weiterhin Aktienfondsanteile gekauft. Durch den Einsatz des Trailinglimits kommt der Cost-Average-Effekt erst richtig zur Geltung. Es fällt kein Ausgabeaufschlag beim Tauschen an.

Pioneer Emerging Markets: bis zur Finanzkrise war dies ein Tracker des MSCI Emerging Markets. Seit 2008 ist er jedoch ein chronischer Underperformer. Ich kann daran nichts so recht Positives entdecken. Aus meiner Sicht: Verkaufen und den Sparplan einstellen. Die einschlägigen Emerging Markets Fonds von Aberdeen oder First State können eine Alternative sein.

Fidelity European Growth: dieser Fonds bildet im Prinzip den MSCI Europe ab und schlägt diesen sogar etwas. Allerdings ist dieser Index schlecht gelaufen und daher hat der Fonds ebenso keine sehr gute Performance gezeigt. Man kann diesen halten (5% sind kein besonderer Grund, um hektisch zu handeln) und auf Erholung warten oder aber verkaufen und z.B. einen Comgest Growth Europe oder Allianz Wachstum Europa kaufen.

Generell vermisse ich hier jedoch die Position globaler Aktien. Natürlich ist ein Emerging Markets Fonds deutlich volatiler und kann auch seine relative Performance zum Benchmark bei einschneidenden Ereignissen ändern. 50% Deines Sparbetrags hier zu investieren halte ich für riskant. Vielleicht wählst Du eher 70 EUR europäische Werte, 80 EUR globale Aktien, 50 EUR Emerging Markets.

Es stellt sich auch die Frage, was denn sonst noch in Deinem Depot liegt. Ist das Dein Portfolio oder gibt es noch andere Fonds? Prüfe doch mal, wie die regionale Aufteilung, die Währungsverteilung und die Branchenaufteilung der Positionen Deines Portfolios überhaupt aussieht. Passt das? Welcher Anleihenanteil besteht hier?

Vielleicht sollte das Sparmodell ja auch 50 EUR europäischer Aktienfonds, 50 EUR globaler Aktienfonds, 50 EUR Emerging Markets Fonds, 50 EUR globaler Mischfonds sein?

Richtig, das Fehlen einer globalen Komponente sehe ich auch als kritisch an.

0

Danke für Deine ausführliche Meinung und Beurteilung, gandalf!

0

Investiere das Geld monatlich oder vierteljährlich in bis zu 10 Master Limited Parnerships, Vorzugsaktien und REITs aus den USA und Kanada. Achte auf eine Streuung über mehrere Branchen. Die meisten zahlen vierteljährliche Dividenden, einige monatlich. Wenn du das mit einem Depot bei einem US- Broker (empfehle Interactive Brokers) machst, musst du die Dividenden erst bei deiner nächsten Steuerklärung versteuern, kannst also bis dahin dein Geld arbeiten lassen, ausserdem sparst du viel Geld, da die Spesen sehr niedrig sind. Renditen liegen zwischen 6-15% p.a., je nach Kaufkurs. Gute Übersicht findest du hier: Werbung durch Support gelöscht Eine gute Altersvorsorge sollte sich alle 6-8 Jahre im Wert verdoppeln, damit du mindestens die Inflation ausgleichst und du im Alter über ausreichend Kapital verfügst.

Lieber Kasimir,

Wir möchten dich bitten in Zukunft auf Werbung zu verzichten.

Gerne kannst du dies auch nochmals in unseren Richtlinien nachlesen: http://www.finanzfrage.net/policy

Freundliche Grüße,

Jürgen vom finanzfrage.net Supportteam.

0
@finanzfrageTeam

Mir ist nicht ganz klar, warum ein Link auf eine Webseite, die weder etwas verkauft, noch für irgendetwas Werbung macht, Werbung darstellt. Es geht dort nur um eine Übersicht von MLPs, Vorzugsaktien und REITs....

0

Was möchtest Du wissen?