zwecks rente

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast hier ja verschiedene Antworten bekommen. Die Auskunft von Rentenfrau ist richtig: Dein Vater muss "seinen Mietanteil" selbst tragen, und der wir Euch abgezogen. - Ob Dein Vater mit seiner Rente zur Bedarfsgemeinschaft gerechnet würde, da finde ich im Internet verschiedene Fallbeschreibungen.

Deshalb hole Dir vorsichtshalber auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 - wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

Dort ist man zum Thema Hartz IV sehr erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater soll also nur bei Dir gemeldet sein, damit er einen deutschen Wohnsitz nachweisen und seine volle Rente zu beziehen.kann.

Das bedeutet für Dich, das Du mit Deinem Vater eine Bedarfsgemeinschaft gründest.

Also sagt das Amt, dass Dein Vater sich an Miete, Nebenkosten usw beteiligen muss.

Logische Folgerung : Hartz IV wird gekürzt.

Solche Kummeleien kann man sich also als Hartz IV-Empfänger nicht erlauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gammoncrack
04.02.2013, 20:22

Der Vater hat wahrscheinlich Angst vor Brandenburg...

0

Hallo, deine Frage zu : wird mir da was abgezogen vom amt ??? Ja selbstverständlich, warum auch nicht ? Wenn der Vater eine eigene Wohnung nehmen müsste, gehen da schließlich auch ein paar Euros drauf ! K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater würde nur pro Forma bei Euch einziehen, nur damit er gegenüber der Rentenversicherung einen Wohnsitz hat, da würde ich Euch zur Vorsicht raten. Er muß sich ja dann auch beim Einwohnermeldeamt anmelden und so eine Anmeldung bei der Kommune sollte schon der Richtigkeit entsprechen. Bei Hartz IV ist es so: seine Rente dürfte nicht angerechnet werden (nehme an, Ihr seid über 25 J. alt), aber das Jobcenter wird einen Mietanteil für Deinen Vater rausrechnen, denn es ist klar: das Jobcenter übernimmt nicht seinen Mietanteil, wenn er Einkommen hat. Ihr werden daher weniger Leistungen (weniger Kosten für die Unterkunft) bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe stark davon aus, dass das Einkommen deines Vaters angerechnet wird.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?