Zwangsvollstreckung trotz Ratenzahlung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann solltest du mal mit Deinem Berater sprechen. Wenn er nicht für Dich kurzfristig nen Termin einschieben kann, nützt er wirklich wenig.

Proband: Dein Schuldnerberater kennt die Zusammenhänge und den Inhalt des Ratenzahlungsangebots der Bank, das du aufgrund seiner Empfehlung hin nicht unterschrieben hast. Einzelheiten und Ablehnungsgründe hältst du uns vor.

Was hindert dich eigentlich daran, den Schuldnerberater zu bitten (zu beauftragen), mit der Bank zu sprechen um die angeblich "negativen Stichpunkte" auszuräumen?

Die Vereinbarung von der Bank enthält eine Abtretungserklärung, die dazu führen würde, das künftige Forderungen an mich ohne Gericht geltend sind. So hat es mir der Schuldnerberater erklärt.

Einen Termin beim Berater habe ich erst frühestens Ende März, um eine "passende" Vereinbarung mit der Bank zu machen. Aber die mir gesetzte Frist in diesem Schreiben läuft bereits eine Woche vorher ab.

0

Bitte um HILFE ! Stehe vor Zwangsräumung zum 21.08.2012 Keine Mietschulden !!!

Hallo, wohne seit 12 Jahren mit meiner4 Köpfigen Fam.in einer Mietwohnung die mir von einem Grundstückpächter untervermietet wurde. Als dieser Insolvens ging und sein Pachtvertrag aufgelöst wurde.Kündigte uns der Eigentümer,mit der Begründung das dieser mit uns keinen gültigen Mietvertrag habe. Obwohl die Verwaltung des Eigentümers seit 2000 über unser Untermietverhältnis in Kenntnis gesetzt wurde und dies bislang stillschweigend bis Sep 2011 geduldet hat, verweisst dieser nun das im Pachtvertrag eine Untervermietung der schriftlichen Genehmigung des Eigentümers bedurfte die angeblich nie erteilt wurde. Deren Gegenteil ich aber auch nicht beweisen kann. Der Richter folgte der Argumentation des Eigentümers, das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Durch Sicherheitsleistung unsererseits in Höhe von 2.300,00 € könnte die Vollstreckung abgewendet werden, wenn aber der Eigentümer dann auch Sicherheitsleistung in die Gerichtskasse hinterlegt, bleibt die Zwangsräumung weiterhin mit kurzer Zeitverzögerung bestehen. Obwohl wir in die zweite Instanz gehen wollen, uns auch die Rechtschutzdeckungszusage durch den Mieterbund gewährt wurde. Nun werden durch dieses Zwangsräumungsverfahren schon vor letzter Entscheidung Fakten geschaffen. Wie kann ich nur erwirken,das durch Hinterlegung der Sicherheitsleistung 2.300 € auch die bevorstehende Zwangsräumung wenigstens noch bis zur Urteilsverkündung in der zweiten Instanzverhandlung ausgesetzt oder hinaus gezögert wird ?

Vielen Dank im vorraus für eine hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?