Zwangsversteigerung - bekommt man vorab Objektunterlagen v. Amtsgericht und erfolgt Zuschlag sofort?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Taeddie:

In der Gerichtsakte befindet sich ein Wertgutachten, das du auf der Geschäftsstelle des Vollstreckungsgerichts einsehen kannst. Vielleicht gelingt es dir, eine Fotokopie gegen Kostenerstattung anfertigen zu lassen.

Nach dem Schluss der Versteigerung werden die anwesenden Beteiligten, auch Bieter, deren Gebot noch wirksam ist, über den Zuschlag gehört.

Eine Aufklärung und Hinweise auf Anträge zur Rechtswahrung werden dann vom Gericht für erforderlich erachtet, wenn sich bei der Verhandlung die Vermutung aufdrängt, dass ein Beteiligter für ihn nachteilige Folgen der Zuschlagserteilung nicht erkannt hat. Der Verkündungstermin soll nicht über eine Woche hinaus bestimmt werden.

Empfehlung: Der betreibende Gläubiger (Bank, Sparkasse, Lebensversicherungsgesellschaft) kann dir u. a. Angaben zum Immobilienwert machen und dich auch über die Vorteile einer Liegenbelassung der Hypothek oder Grundschuld informieren. Ein Gespräch lohnt sich - und sei es nur zur Horizonterweiterung.

Es gilbt portale wie Zwangsversteigerung.de, in denen man die Dinge findet, die man sich sonst auf dem Amtsgericht einsehen kann.

Finanzierung zum Ausbau mit Immobiliensicherheit und Mieteinnahmen

Hallo liebe Experten, ich hoffe ich werde mit meiner Frage nicht gleich belächelt.

Es geht um folgende Situation. Meine Mutter ist Rentnerin und bezieht eine Rente ~ 1000,-€ also nicht gerade viel. Sie hat jedoch eine aktuell nagelneu ausgebaute Immobilie in sehr guter Lage die NICHT belastet ist und demnächst (da neu und hochwertig ausgebaut) vermietet wird. Die Miete dürfte zw. 650,- und 750,-€ Netto liegen. Die Hausrücklagen sind gering da vor kurzem erst das Anwesen nach KFW aufwendig saniert wurde. Weiter verfügt sie auch noch über einen weitere unausgebaute Immobilie auch in sehr guter Lage, für die es schon einen bereits genehmigten Ausbauplan mit Statik und allem drum und dran gibt. Sie benötigt nun ca. 60 bis 80 Tsd € von einer Bank um diese zweite Immobilie auszubauen. Wert der ersten Immobilie die nun vermietet werden soll, liegt zwischen 170 und 200 Tsd € laut Marktpreise. Bei Schätzung durch ein Wertgutachten dürfte dieser Betrag niedriger angesetzt werden da diese Gutachten meist ja nicht den tatsächlich zu erlösenden Wert aufzueigen (zumindest ist das meine Erfahrung).

Die zweite Immobilie hätte mit dem genehmigten Ausbauplan auch einen ca. Verkaufswert von 30 bis 40 Tsd €.

Ist es möglich das meine Mutter trotz ihre geringen Rente einen Chance hätte die Finanzierung hinzubekommen da wir glauben das die monatliche Rate des Kredits der zum Ausbau notwendig wäre von der vermieten Wohnung getragen werden könnte. wir wollte eine Ratenzahlung auf 10 Jahre mit ca. 1500,-€ jährlicher Sondertilgung anstreben so dass nach 10 Jahren ein überschaubarer Betrag übrig bleibt. ?

Vorab vielen Dank für jeden Hinweis und Tipp

Grüße Max

...zur Frage

Wie ergibt sich die Aufteilung in Gebäudewert und Grundstückswert

Hallo, hoffe das mir jemand auf meine Frage antworten kann! Folgende Konstellation: Es wird ein altes gebrauchtes Gebäude gekauft! Der Gesamtpreis der Immobilie beträgt einschließl. Grundstück 110000,-€ Das Gebäude ist renovierungsbedürftig. Der Bodenrichtwert beträgt für das gesamte Grundstück 135000,-€ Das Gebäude wäre jetzt rein theoretisch minus - 25000,-€ wert! Somit Gebäudewert = 0,-€. Das bedeutet der Grundstückswert ist höher als der Wert des Gebäudes. Nun ist es ja so, daß das Finanzamt eine Aufteilung vornimmt in 1. Gebäudewert und 2.Grundstückswert! Wie sieht es dann bezüglich der sofort abschreibbaren Erhaltungsaufwendungen, bzw. Instandsetzungskosten des Hauses aus. Es sind laut Finanzamt innerhalb der ersten 3 Jahre ab Kaufdatum maximal Kosten für Instandsetzung in Höhe von 15% des Gebäudewertes direkt absetzbar. Was darüber hinausgeht wird als Herstellungskosten gerechnet. Wie werden denn in solch einem Fall die Unterscheidungen, bzw. die Werte vom Finanzamt festgelegt. Grundsätzlich ist der Gebäudewert natürlich höher, aber im Kaufvertrag steht eben nur der Gesamtkaufpreis von 110000,-€ Es handelt sich nicht um eine Zwangsversteigerung! Bitte nur konkrete Antworten der Problematik betreffend und keine Wahrscheinlichkeiten, oder Kommentare! Vielen Dank im Voraus! Viele Grüße Konstantin

...zur Frage

ALG II und Studium

Ich hätte da einige Fragen, sage aber gleich vorab, dass es nicht mich persönlich betrifft, bin schon aus dem Arbeitsleben raus (Rentner), wäre aber trotzdem dankbar, wenn ich hier rechtlich fundierte Auskünfte erhalten würde.

Ein Student fällt ja mit der Immatrikulation sofort aus der BG raus, gehört dann nur noch zur Haushaltsgemeinschaft, d.h. alles Geld wird ihm sofort komplett gestrichen, ganz egal, ob er Bafög beantragt oder nicht. Wie sieht es denn aus, wenn nach allen Abzügen den 2 Leuten in der Wohnung nur ca. 20,-- Euro für den ganzen Monat zum Leben bleiben und das Bafög, wenn überhaupt, erst viele Wochen später gezahlt wird. Wie überbrücken?

Wenn ein Student aus der BG rausgenommen wird, dann aber merkt, dass ihm das Studium überhaupt nicht liegt oder er längere Zeit krank ist oder er merkt, dass es finanziell nicht geht, bekommt er dann Ärger mit dem Jobcenter, weil man ihn dann wieder in die BG aufnehmen muss? Was ist z.B. wenn der Student zwangsexmatrikuliert wird? Spielt das überhaupt eine Rolle, ob er freiwillig aufhört oder zwangsexmatrikuliert wird? Muss das JC ihn auf jeden Fall wieder aufnehmen? Ist schon klar, dass er dann an die Arbeit gebracht wird, bis er vielleicht ein Studium aufnimmt (1/2 Jahr später), das seinen Interessen entspricht.

Muss man eigentlich Kindergeld, das man für die Zeit des Studiums bezogen hat, nach Exmatrikulation wieder zurückzahlen?

Wenn also ein Student aus der BG raus ist, darf das JC dann eigentlich den Unterhalt des Vaters einfach weiter wie bisher einbehalten oder hat dann der Student das Recht, diesen Betrag ausgezahlt zu bekommen und wird dann dieser Unterhalt von - sagen wir mal - 350,-- Euro wieder der Bedarfsgemeinschaft angerechnet?

Wird ein Student zwischen 2 verschiedenen Studiengängen (1/2 Jahr Unterbrechung) vom JC in Ruhe gelassen, wenn er einen 450-Euro-Job hat, oder muss er trotzdem dem Arbeitsmarkt für einen Vollzeit-Job zur Verfügung stehen, obwohl er vielleicht ein paar Monate später das gewünschte Studium aufnimmt?

Viele Fragen, ich weiß, aber ich erhoffe mir trotzdem ein paar fundierte Rechtsauskünfte und danke schon vorab für jede Hilfe.

...zur Frage

Rentennachversteuerung, nicht zahlbar...Hilfe!!

Hallo,

ich habe heute für meine Mutter (78J. Pflegestufe 3, Alzheimer und unter gerichtlicher Betreuung, Betreuer bin ich und für finanzielle Angelegenheiten hat sie seit 2007 einen Ergänzungsbetreuer) Steuerbescheide für 2005-2010 erhalten. Gesamtzahllast über 4.000 Euro zahlbar bis 27.12.2012 inkl. Zinsen.

Die Bescheide wurden geschätzt, da nie eine Erklärung abgegeben wurde. Zu meiner Schande muß ich gestehen, mal irgendwann eine Aufforderung bekommen zu haben, die Renten anzugeben, da aber nie eine Steuererklärung zuvor gemacht wurde, diese auch nicht ernst genommen habe.

Meine Mutter hat eine gute Altersrente und zudem erhält sie Witwenrente, jedoch bezahlt sie mir davon ein monatliches Gehalt als Pflegeleistung (Pflegevertrag geschlossen durch den Ergänzungsbetreuer).

Ich habe in der Schätzung gesehen, daß nur der minimale Pauschbetrag für außergewöhnliche Belastungen angesetzt wurden. Von Pflegekosten die ja nicht unerheblich sind wie z.B. mein Gehalt keine Spur...klar, woher wollen sie das auch wissen.

Der Ergänzungsbetreuer ist natürlich schwer begeistert und will sofort Einspruch einlegen, jedoch ergibt sich die Frage wer zahlt nun den STeuerberater, der diesen geschätzten Bescheid schnell korrigiert und zudem, es bliebe wohl eh eine Zahllast die derzeit nicht bezahlt werden kann. Das Vermögen meiner Mutter ist gleich Null, ihre monatliche Rente wird sofort an meine Gehaltszahlung und die jeweiligen Sozialabgaben verbraucht.

Was macht das Finanzamt wenn keine Zahlung möglich ist? Pfändet sie ihr Konto? Somit wären keine Gehaltszahlungen an mich mehr möglich.

Wie am besten vorgehen? Bin für jeden Rat dankbar.

Danke C.D.

...zur Frage

Bankverrechnungsscheck - Gebührenvergleich? für Amtsgericht etc.

Beim Amtsgericht kann bei der Zwangsversteigerung von Immobilien eine Sicherheitsleistung verlangt werden (10% des Verkehrswertes) - welche durch einen Bankverrechungsscheck geleistet werden kann. Wer kennt einen Vergleich von Gebühren bei Banken? Banken, die dies besonders günstig und/oder gut tun? Vergleich und Vergleichspreis zu Bankbürgschaften?

...zur Frage

Wie werde ich zu einer Zwangsversteigerung zugelassen?

Da ich irgendwann mal ein Haus kaufen möchte, würde ich gerne mal an Zwangsversteigerungen teilnehmen um zu sehen, wie so was abläuft. Wo erfahre ich, was ich dafür tun muss und vor allem, wie ich mich verhalten muss, um nicht noch versehentlich ein Haus zu ersteigern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?