Zuteilung Genotec-Sparvertrag

2 Antworten

Aus dem Sparvertrag kommt man mit einer Kündigung relativ schnell heraus, aber das dürfte ja nicht Dein Ziel sein, denn Du möchtest ja Dein eingezahltes Kapital zurückbekommen. Und da geht ohne Anwalt bei diesem Anbieter überhaupt nichts. Antworten auf Anfragen erhält man nur solange wie man als potentieller Kunde mit ernsthaften Absichten zum Vertragsabschluß angesehen wird.

Erfahrungen mit Genotec

Hallo, ich befasse mich gerade mit Genotec, weil ich das Konzept sehr sehr verlockend finde. Vor allem die Tatsache, das kein Darlehen entsteht, mit drohender Vorfälligkeitsentschädigung klingt interessant. Folgendes macht mich stutzig : 2009 hatte Genotec über 4000 Mitglieder, aber nur 86 realisierte Objekte. Die 4000 Mitglieder hatten 50 Mio Kapital gezeichnet, also ca. 10 TEUR pro Mitglied. Also geht es im Durchschnitt um Immobilien um 100TEUR. Dafür gibt es in unserer Gegend eine Doppelgarage, oder eine sehr schlichte Wohnung. Maximalgrenze sind 40TEUR Zeichnung bzw. 400 TEUR Zuteilung. Der zweite gravierende Punkt ist die Aussage, ohne Fremdkapital zu finanzieren. Wenn man die Mitgliegeranzahl und die daraus resultierende Zuteilung über die Jahre berechnet, ergibt sich m.E. ein gravierender Liquiditätsenpaß. Das könnte bedeuten daß die Zuteilung dann nicht nach den versprochenen 39 Monaten erfolgt, oder die Einlage bei einer Insolvenz wg. fehlender Liquidität futsch wäre. Bei einer Zuteilungssumme von 10 :1 zur Zeichnungssummer und Einnahmen von 5% Mietzins aus den realisierten Objekten kann die Kapitaldecke m. E. nicht reichen um einen derartigen Mitgliederzulauf zu verkraften. Oder sehe ich das falsch? Wer hat bereits erfolgreich mit Genotec einen Neubau realisiert und ist bereit, seine Erfahrungen zu schildern. Vielleicht unterliege ich einem Denkfehler. Danke.

...zur Frage

Hausdarlehen - Zinszahlungsdarlehen - NRW.Bank

Guten Tag zusammen,

ich hoffe einer kann mir helfen.

Die Hausfinanzierung läuft bei mir auf zwei Schienen: Zum Einen einen Darlehen von der Volksbank und zum anderen eigentlich einen Darlehen von der NRW.Bank (Baufördermittel) i.H.v. 76.000€.

Zum ersten Darlehensvertrag von der Volksbank habe ich keine Probleme hier scheint alles klar zu sein. Jedoch habe ich beim zweiten Verständnisprobleme. Es soll sich hier um einen Zwichenfinanzierung und einen Zinszahlungsdarlehen (Kreditvertrag ohne Kombination mit einem Ansparprodukt) handeln.

Dieser soll einen Jahr laufen und ich soll dann in Mai 2012 den Betrag i.H.v. 76.000€ vollständig tilgen. Innerhalb des Zeitraum bis Mai 2012 soll ich nur Zinsen an der Volksbank entrichten.

Kann das sein? Ich werde mit sicherheit nicht innerhalb eines Jahres soviel geld angespart haben. Wo ist mein Denkfehler?

Ist dieser Sachverhalt ein gewöhnliches Vorgehen der Bank?

Das Geld kommt ja eigentlich von der NRW.Bank. Aber ich zahlen Zinsen an die Volksbank? Irgendwie ist mir das alles ein rätsel? Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Mietkauf einer ET-Wohnung. Seriöse Abwicklung unter Freunden?

Habe vor eine ET.-Wohnung um ca. 130.000€ zu kaufen, da die Wohnungen in der Anlage verkauft werden sollen. Bekannter wohnt seit längerer Zeit in der Wohnung und hat Angebot vom Verkäufer erhalten diese Wohnung selbst zu kaufen. Hat aber leider das nötige Geld nicht! Miete ca. 800,--€ monatlich! Meine Idee: Ich kaufe diese Wohnung, Bekannter kann weiter drin wohnen bleiben. Was und wie ist es zu bewerkstelligen dass er diese Wohnung trotzdem in einigen Jahren erwerben und somit als sein Eigen übernehmen kann. Möchte nichts daran verdienen, also seriöse Abwicklung? Aber wie!

...zur Frage

Hausverkauf trotz Belastung evtl. Leibrente???

Hallo, meine Frage: Ich möchte mein Haus verkaufen, dies ist jedoch noch belastet. Besteht die Möglichkeit es auf Leibrente oder Mietkauf zu veräußern mit einer geringen Einmalzahlung und dann den Rest ca. 36.000 durch den Mietkauf abzutragen. Möchte gerne die Zahlung der Kosten bei vorzeitiger Ablösung vermeiden. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?? Ich selbst möchte nicht mehr in dem Haus wohnen. Also kein Nießrecht oder ähnliches. Danke für Nachricht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?