Zuschuss vom Amt obwohl ich Vollzeit beschäftigt bin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vermutlich wird das nichts. Vom Amt gibt es nur etwas im Rahmen von ALG 2 (Hartz IV), dafür ist dein Gehalt aber zu hoch. Das soll aber nicht heißen, dass man es nicht trotzdem versuchen kann. Die Hartz4-Sätze liegen bei 374 Euro im Monat zuzüglich Leistungen für Unterkunft und Heizung (je nach Wohnung und Gegend ca. 300-400 Euro monatlich). Du solltest aber überprüfen, ob Ihr während eures Zusammenlebens nicht auch gemeinsam Möbel gekauft habt. Dann stünde Dir ein Teil zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuschüsse vom Amt bekommst du bei deinem Gehalt nicht. Aber du hast vielleicht Anspruch auf Wohngeld. Für die Möbel - schau bei Ebay und beim A & V, was es da günstig gibt, frag im Freundeskreis rum. Ich kenn die Situation ganz gut - hatte nach ner Trennung, außer meine Klamotten auch nix mehr. Ich bin in eine WG gezogen - hatte den Vorteil, dass zumindest die Küche voll ausgestattet war und eine Waschmaschine vorhanden. Habe dann noch 3 Monate auf Isomatten geschlafen...Es geht alles irgendwie, dauert halt vielleicht nur etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir steht bei diesem Einkommen womöglich Wohngeld zu. Dazu solltest du einen Antrag stellen.

Der Kauf von Möbeln wird nicht bezuschusst - also bleibt dir nichts anderes übrig als aus dem Karton zu leben und dir je nach Kassenlage bei Ikea o.a. dir ein Teil zu kaufen und selbst zusammenzuschrauben.

Du kannst sicher sein, das haben viele Leute so gemacht, die Jahre später richtig wohlhabend geworden sind... (manche würden es aber nie zugeben)

Von einer 0% Finanzierung in einem Möbelhaus solltest du absehen, das treibt dich eher in die Schuldenfalle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer einigermaßen günstigen Wohnung hast Du wohl keinen AlgII-Anspruch, es sei denn Du wohnst in einer sehr teuren Gegend, aber Du kannst natürlich versuchen Alg II zu beantragen, für 6 Monate würden Dir auch nicht ange messene Unterkunftskosten bezahlt und somt auch Möbel, wobei Dich das Jobcenter sicher an ein Sozialkaufhaus für gebrauchte Möbel bzw. an entsprechende "Geschenkanzeigen" in der Zeitung verweisen wird. Ein Antrag auf Wohngeld könnte auch erfolgversprechend sein. Frag auch im Bekanntenkreis, sicher hat jemand einen Schrank, ein Bett oder ein sonstiges Möbelstück übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier schon geschrieben: Vom Arbeitslosenamt bekommst Du keine Möbel gestellt.

Rechne mal mit diesem Wohngeldrechner aus, ob und wieviel Wohngeld Du bekommen kannst:

http://www.geldsparen.de/inhalt/rechner/Soziales/Wohngeldrechner.php?openmenue=26&opensub=651

Google mit

möbel schenken und füge Deinen Wohnort hinzu.

und so auch mit

möbel günstig

und

möbel gebraucht

zum Beispiel auch mit

kühlschrank

waschmaschine

kleiderschrank

Erzähl auch Deinen Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, dass Du Möbel etc. brauchst.

Gibt es bei Dir in der Nähe ein Dänisches Bettenhaus? Dort z.B. gibt es günstig Matratzen, schau auch bei Ikiea. - Ganz zu Anfang braucht man ja nicht unbedingt ein Bettgestell, aber eine Matratze.

Viel Glück und Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wofür möchtest du Unterstützung? Für den Möbelkauf? Nee-- dafür verdienst du "zuviel" .

Tut mir leid, du wolltest etwas anderes lesen-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?