Zusatzangebote bei der KfZ-Versicherung sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

eine Anmerkung zum Rabattschutz. ich rate ab, außer es ist eine Geselleschaft, die bei Wechsel des Versicherer den Rabatt ohne Rückstufung weiter meldet. Ansonsten zahlst Du kräftig "Zinsen" in Form einer Zusatzprämie , damit Du nach dem Schaden nicht Mehrprämie zahlst.

Wo bleibt hier der Sinn, erst zahlen und dann doch Rückstufung. Eine Marketingmasche der Versicherer, um die zum Verbleib beim Versicherer zu zwingen.

Insassenunfall. Eher nein tendenziell eher zu Fahrerschutz, falls keine normale Unfall vorhanden ist. Gibt es ab 2,50 EUR pro Monat. Und leistet umfangreicher als eine private Unfall (Schmerzensgeld, Haushaltshilfe, Pflege, Verdienstausfall, man wird so gestellt als hätte man haftpflichtansprüche) also für Vielfahrer oder Außendienstler empfehelenswert.

Bitte bloß keine Insassen Unfall oder Fahrer Rechsschutz nur für den berechtigten Fahrer mit SB 300 ..u.s.w.!!! Wie der Kollege schon gesagt hat, immer einen Vergleich für Makler erstellen lassen, der sagt Ihnen auch ,was hier wirklich unnütz ist und was nicht..Als Fahrer eines Autos sollte sie z.B. immer eine private Unfallvorsorge besitzen, die NICHT mit einer Insassenunfallversicherung zu vergleichen ist ! HG DerMakler

Hallo,

die Zusatzangebote bei den KFZ Versicherungsangeboten sind meist nicht nötig! Die KFZ Haftpflicht ist wie der Name schon sagt Pflicht , aber alles andere ist nicht nötig. Die Zusatzleistungen sind meist nur dazu da um Geld zu verdienen... Auf www.autoversicherung-berechnen.totalpreiswert.com kann man Versicherer verschiedenener Anbieter vergleichen.

Die Zusatzversicherungen, allen voran die Insassenunfallversicherung, sind nur im seltesten Fall sinnvoll.

Viel wichtiger sind die tatsächlichen Leistungen die im Tarif stehen. Hier ist die HUK eher schwach. Das relativiert den Preis der damit nicht mehr sehr günstig ist. Wenn dein Schaden gerade in das Raster passt, gut. Ansonsten eher schlecht.

Entsprechend geteilter Meinung sind die Kunden. Denn die meisten wissen nicht was nicht versichert ist, bzw. was die Klauseln in den Bedingungen bedeuten. Hier spart man wirklich am falschen Ende. Zumal die HUK selbst vom absoluten Preis her lang nicht immer die Billigste ist. Und das ohne neutrale Hilfe im Schadenfall, ohne ausgebildeten Ansprechpartner usw. .

Alles in allem wohl eher für Lottospieler die hoffen das es im Schadenfall schon wird.

Als Bsp.: Schauen Sie sich einmal die Definition der groben Fahrlässigkeit und deren Ausschlüsse an. Dann z.B. Folgeschäden Marderbiss, Neuwerterstattung, die netten Auslandsreparaturen bei der Tarifwahl Werkstattmanagement usw. usw. usw. an.

Exakt DAS ist der Grund, warum anstatt selber im Netz rumzukaspern, einem versierten Versicherungsmakler vertrauen sollte...!!

IU NIE; Rabattschutz OFT, Schutzbrief MEIST, Werkstattbindgung VIELLEICHT; Marderbiss IMMER ... usw. usf...

Was möchtest Du wissen?