Zusammenziehen mit meinem Freund

5 Antworten

Mit 17 hat man noch die Chance auf Hilfe von aussen.

schon mal beim Jugendamt gewesen. 1,5 Stunden für den Weg zur Arbeit. Da besteht die Möglichkeit von denen Hilfe zu bekommen. Kann eventuell etwas sein, was Du nicht willst, so etwas wie betreutes Wohnen, oder sontige Lösungen dieser Art.

Eine Chance, dass Euch eine Wohnung gefördert wird, sehe ich frühestens ab Deiner Volljährigkeit.

1

So etwas wie Betreutes Wohnen würde ich gleich ablehnen. Eine Freundin hatte das und sie meinte, die waren noch schlimmer als ihre Eltern wenn überhaupt dann genau so schlimm und das sie immer ausgefragt wurde, für was sie ihr Geld ausgibt, warum sie gerade das gekauft hat und sie wurde auch ausgefragt, wohin sie geht etc. Gibt es nicht auch irgendeine Möglichkeit für meinen Freund?

0
40
@VollerHoffnung

ja klar gibt es eine Möglichkeit für deinen Freund - er sucht sich einen Job oder eine Ausbilung und wenn es bei euch in der Gegend so was nicht gibt - dann eben in einer Gegend wo man so was findet - da er dann wegziehen muß gibt es sogar BAB und er darf dann sogar deswegen umziehen.

0
1
@Tina34

Ja, deswegen haben wir auch nach gedacht, er hat auch schon gearbeitet. Aber er ist in der Maßnahme um seinen Hauptschulabschluss nach zu holen und ich bin nicht sehr begeistert, wenn er das auch hinschmeißt uns Arbeiten geht.

0

Ich habe die bisherigen Antworten und die Kommentare darauf gelesen. Trotzdem versuche ich es auch noch mal:

Offenbar scheinen Deine Eltern nichts gegen die Beziehung zu haben und wohl auch nicht gegen das Zusammenleben. Insofern braucht man das Vormundschaftsgericht also nicht zu bemühen.

Anders sieht es aus bei der Ehe: In Eurem Fall müßte das Familiengericht zustimmen:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1303.html

Angesichts der Kosten, Mühen und des ungewissen Ausgangs würde ich an Deiner Stelle besser warten bis ich volljährig bin.

Das mit der Wohnung ist natürlich noch ein besonderes Problem. Sprecht mal zusammen beim Jobcenter vor und teilt die neue Situation mit. Vielleicht gibt es eine andere Entscheidung.

Allerdings ja ohnehin nicht für alles: Auch bei 2 Personen besteht keinesfalls mehr als etwa 60 qm Wohnraum Unterstützungsanspruch. Zudem sind der zulässigen Miete enge Grenzen gesetzt, dh, Ihr müßt wahrscheinlich an den Stadtrand ziehen oder in weniger schöne Gegenden. Ohnehin ist die Frage, ob Ihr in dieser Situatiuon überhaupt einen Vermieter finden könnt, der Euch eine Wohnung gibt.

1

Vielen Dank für deine Antwort!

Sie haben Recht, unsere Eltern haben nichts gegen unsere Beziehung und sie sind auch nicht gegen ein zusammenleben.

Endlich jemand, der nicht "Urteilt" sondern einfach sich der Informationen gibt. Danke.

0

Nachdem Du nun allen Antworten, die Du bisher erhalten hast, ablehnend gegenüberstehst und auch das Wohnen in einer betreuten WG nicht so prickelnd findest, kann ich Dir nur raten auf die Zähne zu beißen und zu warten, bis Du durch eigener Hände Arbeit zu Geld kommst, indem Du vielleicht mit Deinem Freund zusammen Aushilfsjobs annimmst.

Und dann heißt es sparen sparen sparen........

Dabei kommt Dein Freund auch für eine Zeitlang weg von zuhause und hat nicht so viel Kontakt zu den kleineren Geschwistern. So schlägt er 2 Fliegen mit einer Klappe - keinen Ärger mit den Kleinen und eigenes Geld in der Hand, um sich mit Dir eine Zukunft aufzubauen.

Ist bestimmt ein schöneres Gefühl, als nur von Steuergeldern leben zu müssen, ihr werdet sehen.

Viel Erfolg!

1

Danke, für Ihre Antwort.

Zur deinem Rat wegen dem Aushilfsjobs kann ich nur sagen, dass uns einfach die Zeit fehlt um irgendwie jobben zu gehen, da wir den ganzen Tag in der Maßnahme sind. Mein Freund geht auch schon Zeitung austragen um wenigstens etwas dazu zu bekommen. Aber fürs jobben fehlt einfach die Zeit. Die Maßnahme geht jeden Tag von 07:30 - 16:45 Uhr Und da ich erst um 20 Uhr zu Hause bin und ich auch nicht nach der Maßnahme jobben gehen kann, da einfach nicht regelmäßig Busse fahren, damit ich nach Hause komme. Abholen kann mich auch niemand von zu Hause.

Trotzdem Danke.

0

Umzug ohne Geld?

Servus,

ich habe folgendes Problem.
Wir 3 (köpfige Familie) wohnen über meiner Arbeit. Ich bin in meiner Arbeit unglücklich und verdiene recht wenig, weswegen ich gern eine Neue suchen möchte.
Das geht natürlich nicht, da ich über der Arbeit wohne. D.h. wir müssten erst umziehen.
Leider weiß ich nicht wie wir das anstellen sollen. Wir bekommen zu wenig zum sparen, neue Arbeit geht ohne Umzug auch nicht. Also eine Zwickmühle.

Da wollte ich euch fragen, was es für Optionen gibt, Geld für einen Umzug zu beschaffen.
-Kredit geht nicht aufgrund negativer Schufa und Verdienst zu gering.
-Kautionssversicherung fällt auch weg da Schufa
-Privat kenne ich keinen, der mir genug leihen könnte

Was gäbe es also noch für Optionen, umzuziehen ohne großartig selbst Geld zu haben.
Dies ist mir sehr wichtig, da ich gerne einen neuen Job haben will, bei dem ich auch etwas verdiene.

Danke!

...zur Frage

Verpflegungsmehraufwand / Home Offices

Unser Mitarbeiter arbeitet als Verkäufer im Außendienst. Zusätzlich hat er ein Home Offices. Sein Home Offices ist ungefähr 4 Stunden von unserem Büro entfernt. Einmal bis zwei Mal im Monat ist er für 2-3 Tage bei uns im Büro (eigener Schreibtisch und Übernachtungen im Hotel). Frage: Wenn er morgens bei sich zuhause los fährt, um in unsere Büro zu kommen. Entstehen hier Verpflegungsmehraufwendungen? Beispiel: Abfahrt Di 8.00 Uhr- Do. 20 Uhr = 16Std+24Std+20Std?

...zur Frage

Mit 30 noch über Rechtsschutzversicherung der Eltern versichert sein?

Hallo :) Kann man mit 30 noch über die Rechtsschutzversicheurng der Eltern versichert sein? Es geht um einen Freund, der übrigens auch noch zu Hause wohnt, falls das was zur Sache tut;) Bitte keine Kommentare zu dem Zustand - er ist eben Mamas Liebling ;)

...zur Frage

Verschuldet ....

Hall euch allen,

ich habe einen Problem. Ich habe im Februar 2010 mein Führerschein bestanden. Ich habe meine ganzen Rechnungen bezahlt bis auf den Tag in dem ich die Fahrprüfung hatte und den Tag davor.

Mein Lehrer hat gesagt komm du hast morgen Prüfung wir müssen fahren. Ich bin an dem tag 4 Stunden gefahren. Nächsten Tag hatte ich die Fahrtprüfung und er sagte zu mir dass er es nicht weiss um wieviel Uhr die sein wird. Der ist dann um 8 Uhr Früh gekommen und die Prüfung war um 13Uhr und die Stunden hat er auch nicht mir rein berechet. Ich habe eine Rechnung erhalten von 700Euro und habe gerade kein Geld um die Rechnung zu begleichen.

Ich fange erst eine Ausbildung an und habe bis jetzt kein Einkommen da ich noch bei den Eltern wohne.

Der Fahrlehrer hat mich gestern Angerufen und sagte dass er zum Gericht geht und es dann ganz schön Teuer wird. Er hat mir dann auch noch bedroht dass er seinen Sohn runter schickt und er haut mir paar aufs maul usw.

Ich bin 18 Jahre alt und meine Eltern sind auch nicht in der Lage die Rechunung zu Zahlen. Ich weiss jetzt nicht was ich in solcher Situation machen könnte.

...zur Frage

450€ Job + Vollzeitjob = vom Amt?

Puh habe lange nach so einem Forum gesucht, und bin erleichtert das ich euch gefunden habe!

Ich bitte euch mir zu helfen, ich verzweifle langsam.

Und zwar geht es um folgendes ...

Zu meiner Person ich bin 22 Jahre jung arbeite als Vollzeit Kraft und habe im Schnitt 2,100� - 2,200� monatlich an Lohn. Doch habe ich nun vor zu meiner Mutter zu ziehen bzw gemeinsam in eine andere Wohnung wo wir zusammen wieder leben wollen. Nun ja, kommen wir zum eigentlichen Problem, ist das richtig das ich von meinem Geld alles zahlen muss d. H Miete und ihren Satz quasi mit. Da sie dann kein Recht mehr auf (Arbeitslosengeld) hat ?

Wie sieht das überhaupt gesetzlich aus, wenn sie einen 450€ Job hat und und ich mit ihr gemeldet bin. Wäre sie komplett aus dem Jobcenter raus d. H wir müssten zusammen für die Miete aufkommen und für unseren Lebensunterhalt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

zusammenziehen freund mittellos

hallo,

mein freund und ich haben eine gemeinsame tochter und wollen zusammen ziehen wir sind beide unter 25. ich wohne schon seid längerem alleine....er geht noch zur schule aber hat keinen anspruch auf bafög da seine eltern zuviel verdienen. mein sacharbeiter sagte mir ich solle ihn schon bei mir anmelden usw. nun waren wir da und er sagte mein freund hat keinen anspruch auf alg da seine eltern für seinen unterhalt zahlen müssen und wir sollen das geld einklagen. mir haben sie jetzt das geld gekürzt so das ich nichtmal den strom bezahlen kann obwohl mein freund noch garkein geld hat er ist also zurzeit mittellos ....was kann ich nun dagegen tun =? bis das geld eingeklagt ist dauert es ja auch seine zeit und ummelden können wir ihn nicht weil die eltern ihn nicht mehr aufnehmen wollen ... danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?