Zusammenveranlagung: Meine Ehefrau arbeitet in den Niederlanden, wo sind Ihre Rentenbeiträge einzutragen?

1 Antwort

Einkommensteuererklärung: Masterstudium im Ausland nach 3 Jahren Berufstätigkeit

Hallo zusammen,

erst einmal kurz zu meiner Situation: Ich habe 2008 ein Berufsakademie Studium damals noch mit einem Diplom abgeschlossen. Zusätzlich dazu habe ich einen Bachelor der Open University bekommen. Anschliessend habe ich 3 Jahre gearbeitet und im September 2011 ein Master Studium (gleiche Fachrichtung) in den Niederlanden begonnen. Nach dem Studium werde ich auch wieder nach Deutschland zurückkehren. Der Vertrag mit meinem Arbeitgeber ist nur für 2 Jahre unterbrochen, aber danach weiterhin gültig. Ich bin gerade dabei meine Einkommensteuererklärung für 2011 zu machen und habe dazu einige Fragen:

  1. Es ist ja weiterhin so, dass ein Erststudium unter den Sonderausgaben abzurechnen ist und ein Zweitstudium unter den Werbekosten. Zählt ein Master Studium wie oben beschrieben nun als Erst- oder als Zweitstudium? Wenn es als Zweitstudium zählt: Kann ich es trotzdem unter Sonderausgaben abrechnen, für den Fall dass die abzurechnenden Studienkosten 6000 EUR nicht überschreiten, damit ich unter den Werbekosten den Arbeitnehmerpauschbetrag geltend machen kann?

  2. Falls ja: Kann ich den Arbeitnehmerpauschbetrag voll geltend machen, oder muss ich den anteilig auf die Zeit der Erwerbstätigkeit runter rechnen?

  3. Wenn ich Studienkosten als Sonderausgaben geltend mache, gebe ich den Gesamtbetrag als Aufwendungen für die Berufsausbildung an und schlüssele das einfach in einem Textdokument auf und reiche die Belege dazu ein, richtig?

  4. Was kann ich dazu als Sonderausgaben abrechnen? Studiengebühren, Bücher und Arbeitsmaterialien, klar. Kann ich Kosten für die Unibewerbung absetzen? Gelten dazu die gleichen Bewerbungsmappen Pauschbeträge wie für Jobbewerbungen? Kann ich den notwendigen TOEFL und GMAT Test absetzen? Kann ich Heimfahrten abrechnen? Ich habe in Deutschland weiterhin meinen Erstwohnsitz bei meinen Eltern gemeldet, bin allerdings nur ca. alle 2 Monate dort. Vom Lebensmittelpunkt und doppelter Haushaltsführung kann daher natürlich nicht ausgegangen werden.

  5. Wenn ich TOEFL und GMAT abrechnen kann: Für beide Tests habe ich Rechnungen nur in Dollar. Muss ich Kontoauszüge mit einreichen, die den Abbuchungsbetrag enthalten, um den Euro-Betrag nachzuweisen?

  6. Kann ich die in 2011 gezahlten Studiengebühren voll in 2011 abrechnen, auch wenn ein Teil dafür für 2012 ist, oder muss ich das anteilig runterrechnen?

  7. Einen Laptop über 410 EUR kann ich ja normalerweise nur über 3 Jahre abschreiben und nicht im Anschaffungsjahr voll abrechnen. Gilt das auch, wenn ich ihn als Sonderausgabe für das Studium und nicht als Werbungskosten absetze?

Puh, das sind viele Fragen. Ich habe auch schon öfter im Finanzamt angerufen, im zuständigen Veranlagungsbüro nimmt aber seit 3 Tagen leider niemand ab. Deswegen probiere ich es jetzt einfach hier. Schonmal vorab einen riesigen Dank für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?