Zusammenveranlagung?

3 Antworten

Bei annähernd gleichem Einkommen beider Ehegatten in dieser Grössenordnung ergibt sich da m.E. kein wirklicher Vorteil durch den Splitting-Tarif (im Vergleich zum Grundtarif).

Der Splitting-Tarif lohnt sich vor allem bei stark unterschiedlichen Einkommen .

Versuch doch mal, Eure Daten bei Elster durchzurechnen in beiden Versionen. Lass für die grobe Berechnung mal die Werbekosten weg, aber trag die Zahlen aus den Lohnsteuerbescheinigungen auch in der Anlage Vorsorgeaufwand ein.

Aus diesen Angaben allein erkenne ich erstmal gar nicht, weshalb es überhaupt eine nennenswerte Erstattung geben sollte. Grundsätzlich dürfte bei fast gleichem Verdienst in Steuerklasse 4 der Lohnsteuerabzug so ziemlich zutreffend sein.

Habt ihr sehr hohe Werbungskosten, agB?

Hallo,

wie nun......"Ehepartner" oder "Freund" ? ;-)))

am einfachsten ist es doch, du machst die Berechnung hiermit selbst.

kurz und knapp:

http://www.n-heydorn.de/steuer.html

3

Scheint so als beträgt die Erstattung bloß ca 10€, verdienen wohl zu nahe beieinander :)

0
26
@PaLuSc

Bei diesem Rechner gibt man nicht das Brutto, sondern das zu versteuernde Einkommen an (brutto minus Vorsorgeaufwand grob gesagt), Die Tendenz des Ergebnisses stimmt aber wohl.

1

Was möchtest Du wissen?