Zusätzliches Arbeitsverhältnis (unselbständig, Angestellter) als Dozent: Reisekosten

2 Antworten

Du kannst die Kosten doch als Werbungskosten ansetzen, wenn Du sie glaubhaft nachweisen kannst. Das sind doch Kosten, die Du zum Erhalt des Verdienstes hast.

ich sehe das als beruflich bedingte Reise. Du hast die Kosten und die kannst du angeben bei der Steuererklärung. Dass sie keiner zahlt, ist eine andere Sache. Wäre dem so, bekämst du die Kosten steuerfrei erstattet.

Hier ein Artikel dazu: http://www.wirtschaft.at/uploads/media/DiätenundKilometergeld2013.pdf (bitte ganzen Link kopieren!)

Reisekosten und Verpflegungsmehraufwand bei Tätigkeit als Rettungsassistent?

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen. Es geht um folgenden Sachverhalt. Ich bin als Rettungsassistent im Rettungsdienst tätig und fahre versehe auf 5 verschiedenen Wachen meinen Dienst. Der Dienst dauert entweder 12, 15 oder 24 Stunden. Ich bin keiner festen Wache eingeteilt, sondern Springe immer zwischen den Wachen.

Nun hat es ja 2014 Änderungen gegeben was das Reisekostenrecht, bzw die Fahrtkosten angeht.

Mein Arbeitgeber hat keine erste Tätigkeitsstätte festgelegt.

Wie gebe ich das ganze nun in meiner Steuererklärung an?

...zur Frage

Frühstückskosten im Hotel werden voll an den Arbeitnehmer weitergegeben - ist das rechtens?

liebe Community, Ich übernachte häufig auswärts auch innerhalb Deutschlands und sehe mich vermehrt mit "Neuerungen" bei meiner Reisekostenabrechnung konfrontiert. So werden die Übernachtungen in Deutschland von unserer Verwaltung gebucht und dorthin werden auch die Rechnungen geschickt, ohne dass ich Einfluss darauf hätte, ob das Frühstück extra ausgewiesen wird. Denn werden dort z. B. 18,90 € angesetzt, wird mir das voll vom Tagessatz (24.-€) abgezogen. Mein Arbeitgeber verschanzt sich hinter dem Gesetz, dass er einzuhalten gezwungen sei. Ich vermute dahinter vielmehr eine Kann-Bestimmung. Vielen Dank für eure Antworten.

Lennies

...zur Frage

Kann mein Mann als angestellter Arzt mich auf 401 Euro-Basis als Schreibkraft beschäftigen?

Mein Mann ist angestellter Arzt im Krankenhaus. Ich weiß, dass er gleichzeitig berechtigt ist, als Arbeitgeber aufzutreten. Darf er mich als Ehefrau auf 401 Euro Basis anstellen? Müssen die tatsächlichen Arbeitstunden nachgewiesen werden oder kann der Arbeitsvertrag pauschal 401 Euro vorsehen? Kann ich die Tätigkeit (Schreibarbeiten) von zu Hause aus erledigen?Zur Zeit bin ich gesetzlich freiwillig versichert, wäre dann ja wohl pflichtversichert? Wäre ich z.B. auch im Falle einer Schwangerschaft dann sozial pflichtversichert bzw. beitragsfrei weiterversichert?

...zur Frage

Angestellt und selbstständig - wie macht sich das bei der Steuererklärung bemerkbar?

Stimmt es, dass meine Einkünfte aus der Selbstständigkeit in voller Höhe von meinen zu viel gezahlten Steuern an das Finanzamt aus meiner Tätigkeit als Angestellter abgezogen werden? Was ist denn, wenn man nur selbstständig ist, muss man dann immer nur zahken und bekommt nichts zurück?

...zur Frage

Einmaliger Nebenverdienst aus selbstständiger Arbeit - wie versteuern?

Hallo,

mache gerade meine erste Einkommensteuererklärung für mich und meine Frau (als Zusammenveranlagung). Sie ist Beamte, ich Angestellter. Mein Bruttoarbeitslohn für 2015 war ~16.350€, ihrer ~41.280€. Zusätzlich hatte ich im Jahr 2015 einen einmaligen Nebenverdienst: eine Firma hat mich gebeten einen wissenschaftlichen Text zu verfassen und hat mir (auf Rechnung) dafür 1.200€ bezahlt.

Ich habe nun leider absolut keine Ahnung wie ich diese 1.200€ zu versteuern habe. Ein Gewerbe dafür anzumelden scheint mir ziemlich übertrieben, da es sich um einen einmaligen Verdienst handelt und meiner Meinung nach die ausgeübte Tätigkeit eh unter die freiberufliche Tätigkeiten fallen sollte.

Schon mal vielen Dank für jegliche Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?