Zusätzliche Toilette?

1 Antwort

Mir ist der ganze Vorgang etwas suspekt, denn ein Regenrinnenfallrohr sollte nur das Regenwasser seiner späteren Wiederverwendung zuführen. Fäkalien gehören sicher nicht dazu. Eine Komplettsanierung ist von der Baubehörde des Ortes zu genehmigen. Wurde diese Genehmigung erteilt? Auch bezüglich dieser zusätzlichen Toilette? Wenn "nein", dann wurde diese Toilette rechtswidrig installiert und ist zu entfernen. Bevor man nicht alle Details kennt, ist eine rechtliche Einschätzung nicht möglich.

Ich habe bei der Gemeinde eine Anfrage gestellt. Warte auf die Antwort Mail.

0

Exakt mein Gedanke. Bei uns wäre die ganze Konstruktion ein absolutes No-Go, da das Fallrohr an den Regen- und die Toilette an den Schmutzwasserkanal anzuschließen wäre. Ich schätze aber, dass es noch etliche Gegenden gibt, wo nur ein Kanal liegt.

0
@Eifelia

Gibt es überhaupt Städte die getrennte Regen- und Schmutzwasserkanäle haben? Das ist doch ein so riesiger Aufwand dass so etwas unfinanzierbar ist.

0
@Privatier59

Also bei uns in der STraße liegen zwei Kanäle, das ist mal sicher.

0
@Eifelia

Kann sich nur um eine kleinere Stadt handeln und selbst die machen das heute nicht mehr. Regenwasser muss nämlich zur weiteren Nutzung auch aufbereitet werden, es sein denn, die Wasserwerke würden eine eigene Regenwasserversorgung anbieten.

0
@Privatier59

Ich glaube, da liegst Du falsch:

"Situation in Deutschland

Derzeit sind noch rund die Hälfte aller Kanalsysteme als Mischsystem ausgeführt, in neu erschlossenen Gebieten wird aber immer häufiger auf ein Trennsystem zurückgegriffen, um einen höheren Gewässerschutz zu gewährleisten. Häufig wird die Anlage eines Trennsystems heute auch schon zur grundlegenden Voraussetzung, damit ein Bebauungsplan überhaupt genehmigt wird. "

Quelle:

https://www.hausjournal.net/misch-und-trennsysteme-fuer-abwasser-was-bedeutet-das

0

Was möchtest Du wissen?