Zugriff auf geerbtes Depot

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erbe ist man auch ohne Erbschein, so wie man auch ohne Personalausweis eine Person ist.

Allerdings benötigt man einen Erbschein, um sich als Erbe ausweisen zu können.

Mit Vorlage der Sterbeurkunde wird ein Depot vom bisherigen Inhaber auf die Erbengemeinschaft geändert. Sofern keine Vollmacht zur Verfügung über den Tod hinaus besteht, kann man über dieses Depot nur mit Erbschein verfügen. Die Verfügung besteht darin, daß das alte Depot aufgelöst und der Bestand auf die Depots der Erben nach einem vereinbarten Verteilschlüssel übertragen wird.

Im einfachsten Fall bist Du Alleinerbe und kannst durch Vorlage des Erbscheins den Depotinhalt auf Dein Depot übertragen lassen. Wichtig ist die Information für die Bank, daß es sich um eine Nachlaßauseinandersetzung handelt, denn dadurch bleibt der Steuerstatus der Wertpapiere erhalten.

Was möchtest Du wissen?