Wie viel Steuern sind zu zahlen bei einem Job und Selbständigkeit?

1 Antwort

Aus einem Jahreseinkommen von 18000€ ergibt sich eine Jahressteuer von etwa 1500€. Ich finde, das ist relativ wenig, kommt aber sicher auf die Sichtweise an.

Das zu versteuernde Einkommen ist aber um einiges niedriger.

Bei den 19er Einkünften kommen erst mal 1.000 Euro WK runter. Bei den Sonderausgaben können wir bestimmt auch noch mal 2.000 rechnen. Da sind wir schon bei 15.000.

3
@EnnoWarMal

Was denn für Sonderausgaben genau? Zu den ganzen Einnahmen kommen ja eh auch die Ausgaben noch aber was sind genau Sonderausgaben?

0
@Thorstens

ganz ehrlich - such dir einen Steuerberater, lass dich beraten und lass ihn die Steuererklärung machen.

0

Witwe - Steuernachforderung aus gemeinsamer Veranlagung vermeiden?

Hallo liebes Forum,

mein Vater ist verstorben. Noch vor seinem Tod wurde der Steuerbescheid für 2015 bestandskräftig. Es ist eine hohe Nachforderung fällig. Meine Eltern wurden gemeinsam veranlagt, mein Vater hat noch gut verdient, meine Mutter so gut wie nichts. Muss meine Mutter nun die Nachzahlung bezahlen oder gibt es Möglichkeiten, dass sie die hohe Nachforderung nicht oder nur zu einem geringeren Teil tragen muss?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Hauptjob, Selbständig und noch Nebenjob

Ein Hallo

ich bin seit Jahren selbständig gewesen, War in der gesetzlichen Krankenversicherung freiwillig versichert. Durch Unfälle habe ich eine Selbständige Tätigkeit aufgegeben und lebte mal von Hartz IV

Dadurch bin ich dann mit meiner 2. Selbständigkeit in die Familienversicherung gekommen, weil ich weit unter 400 € Gewinn gemacht habe.

Seit Sommer habe ich einen hauptjob wo ich Sozialversicherung und Steuern bezahle. Meine Selbständigkeit läuft weiter als Nebenjob.

Nun hat sich ergeben das ich noch einen Nebenjob machen kann, wo ich dann, um meine Selbständigkeit nicht zu gefährden, auf Stkl. 6 arbeiten würde. Sozialabgaben ist klar, wie wird das denn angemeldet 109 oder 101 (sozialversicherungspflichtig)

Wie ist es, ich bekomme dieses Jahr endlich mal offene Rechnungen aus dem Jahre 2007 bis dato endlich bezahlt, dadurch erhöht sich mein Gewinn wahrscheinlich, so das ich über 4.800 € Jahresgewinn komme. Nächstes Jahr, wenn sich nicht noch was gravierendes tut, wäre ich wieder knapp unter den 4.800 €

Schadet das dann mit meiner Versicherungspflicht? Bin ja endlich froh nicht mehr 300 € Krankenversicherung zu zahlensondern durch meinen Hauptjob der Sozialversicherungspflichtig ist, Krankenkasse "nur" zu zahlen. (bei einem monatlichen Gewinn von 400 da noch 300 an die KK zahlen wie früher??)

Hoffe ich hab es deutlich genug formuliert Gruß

...zur Frage

Soll ich die Steuerschuld gleich zahlen, wenn mir Steuerberater die Steuernachzahlung errechnet?

Mein Steuerberater hat meine Steuerschuld aus 2008 errechnet. Soll ich die Steuernachzahlung nun gleich zahlen? Oder erst noch warten, ob das Finanzamt anders (vielleicht weniger) errechnet?

...zur Frage

Kann man bei Selbständigkeit als Webdesigner mit Nebenjob (in Teilzeit) einen Firmenwagen absetzen?

Ich habe eine Frage ein Freund ist nebenbei Selbständig als Webdesigner und hat aber auch noch einen Job als Arbeiter in Teilzeit.

Kann er ein KFZ leasen und die Kosten absetzen als Selbständiger

Oder als Arbeitnehmer sonst absetzen?

Bei seiner Selbständigkeit macht er keine direkten Fahrten zu Kunden oder sowas.

...zur Frage

5000 € Steuer nachzahlen bei Selbständigkeit?

Ein Bekannter ist Selbständig und hat mir erzählt er müsse ganze 5000 € Steuern nachzahlen ans Finanzamt. Wie viel muss er denn damit verdient haben ca. mit seiner Selbstständigkeit? Mir kommt das so enorm viel vor!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?