Zu viel Lohnsteuer gezahlt?

1 Antwort

Welcher Freibetrag?

Du warst nicht das ganze Jahr erwerbstätig und hast daher zu viel Steuern gezahlt. Also machst Du nun eine Einkommensteuererklärung für 2011 und wirst weiterhin Werbungskosten und sonstige Abzüge deklarieren. Dann gibt es auch wohl eine Steuererstattung :-)

Die Einkommenssteuererklärung mache ich ja gerade und mir wird dort eben eine Rückzahlung von 1500 Euro angezeigt (und das ohne Werbungskosten, Entfernungspauschale usw.). Ich frage mich aber, ob das nicht viel zu hoch ist und hätte gerne eine realistische Einschätzung, bevor ich das ganze abschicke.

0

Bin keine Steuerfachmann, aber wenn Du 2011 3 Monate nicht gearbeitet hast, dann kommt meist für dieses "Teiljahr" eine Steuernachzahlung heraus. Mach doch einfach einen Lohnsteuerjahresausgleich, dann rechnet das Finanzamt ganz genau nach, ob Du noch Steuern zurückbekommst.

Mach doch deine Steuererklärung gleich über www.elster.de. Hier kannst Du Deine Rückzahlung berechnen und kannst auch gleichzeitig die Steuererklärung erstellen und ans FA senden. Die ausgerechnete Rückzahlung erscheint möglich. Wie obelix bereits richtig erklärt hat, wurden die Lohnsteuern monatlich berechnet, bei der Steuererklärung wird das gesamte Einkommen übers Kalenderjahr verteilt.

Mit "Freibetrag" war vermutlich der Arbeitnehmerpauschbetrag von 1.000,00 (Jahr 2011) gemeint. Dieser wird sozusagen automatisch berücksichtigt. Das bedeutet aber gleichzeitig dass entstandene Werbungskosten höher als 1.000 sein müssten, sonst brauchst Du sie gar nicht angeben. In Ansatz bringen kannst du noch Versicherungsbeiträge wie z.B KFZ-Haftpflicht, priv. Haftpflicht etc.

das liegt daran, das der Arbeitgeber die Steuern auf Monatsbasis, hochgerechnet auf das Jahr, abführt. Und daher hast du zuviel bezahlt.

Über die Einkommensteuererklärung kannst du dir die zuviel gezahlten Steuern zurückholen.

Was möchtest Du wissen?