zu bezahlender urlaub wurde nicht bezahlt

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja . Kannst du .

Mir wurde der Urlaub aber nicht bezahlt. ich hatte zwar Urlaub, aber unbezahlt!

Das geht schon einmal überhaupt nicht !!

Schon im § 1 des Bundesurlaubsgesetzes steht :

"Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub."

Ansonsten siehe @Juergen010 . Also 3 Jahre !!

Du wirst aber sicherlich dein Geld einklagen müssen , denn dein AG hat dir deinen rechtmäßig zu stehenden Arbeitslohn nicht ohne Absicht vergessen.

Gruß Z... .

Schau mal hier: http://www.lohn-info.de/urlaubsgeld.html

Es kommt also explizit darauf an, was in deinem Arbeitsvertrag steht.

Steht da nix oder tauchen die Begriffe "freiwillig" oder "unter Vorbehalt" auf, kannst Du etwaige Forderungen nach Urlaubsgeld per se in den Wind husten.

Ist hingegen das Urlaubsgeld (nicht zu verwechseln mit Urlaubsentgeld) tariflich geregelt, hättest Du gute Chancen deinen Anspruch durchzusetzten.

Ganz anders sieht es aus, wenn es um Lohnfortzahlung während des Urlaubs geht.

Jeder Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte mit Urlaubsanspruch hat auch einen gesetzlichen Anspruch auf Lohnfortzahlung während der Urlaubszeit.

In der Regel erhält der Arbeitnehmer während der Urlaubszeit einfach sein normales Gehalt weiter, so als wenn er tatsächlich arbeiten würde. Der individuelle Anspruch auf Urlaubsentgelt leitet sich von der im Arbeitsvertrag festgelegten Stundenzahl beziehungsweise der Anzahl der Arbeitstage pro Woche ab.

Teilzeitbeschäftigte erhalten demnach auch im Urlaub nur ein "Teilurlaubsentgelt".

Alle dbzgl. Ansprüche verjähren innerhalb von 3 Jahren.

Was möchtest Du wissen?