Zinseszinsen, Kredite und § 248 BGB

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Schuld bei einem Darlehen kann durch Zinseszinsen erhöht werden. Das liegt daran, daß regelmäßig auf die Restschuld Zinsen erhoben und Raten abgezogen werden. Das sind keine Verzugszinsen, sondern vertraglich vereinbarte Zinsen. Diese vertragliche Konstruktion ist durch §248 BGB ermöglicht.

Verzugszinsen sind Zinsen, die ein säumiger Zahler zusätzlich zur Schuld erbringen muß. Auf Darlehensraten zahlt man keine Verzugszinsen, sondern die Schuld wird laufend weiter verzinst und im Fall des Zahlungsausfalls nicht getilgt.

Anders wäre dies bei dem Kauf eines Möbelstücks für eine gewisse Zahl von Raten. Hier bleibt der Kaufpreis konstant, d.h. die Schuld erfährt keine Verzinsung, solange die Raten bedient werden. Sollten jedoch Ratenzahlungen ausfallen, werden für diese Beträge Verzugszinsen berechnet. Das Verbot des §289 BGB bezieht sich darauf, daß diese Verzugszinsen hier nicht zur Schuld zugerechnet werden dürfen (wo sie dann zu Zinseszinsen auf Verzugszinsen führen würden), sondern separat als Verzugszinsposition zu führen sind, die sich mit jeder weiter säumigen Rate erhöht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knut2013
02.08.2013, 16:21

Ja, das hilft schon sehr zum Verständnis. Verstehe ich nun richtig, dass §248 BGB (1) das Gegenteil von §248 BGB (2) ist? Also wenn ich selber Geld verleihen möchte, und nicht zu "Sparkassen, Kreditanstalten und Inhaber von Bankgeschäften" gehöre, darf ich keine Zinseszinsen verlangen? Oder was ist der Hintergrund von (1) und (2)?

0

" Wenn ich einen Kredit bei einer Bank aufnehme zahle ich ja Zinsen und sicherlich auch Zinseszinsen... " - Zinsen ja, Zinseszins nein - Wenn man den vertraglich vereinbarten Zinssatz in Form der Darlehensraten vertragsgemäß bedient. Wer ein Darlehen nicht vertragsgemäß bedient zahlt Verzugszinsen und keinen Zinseszins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo zahlst du zinseszinsen ?

du zahlst zinsen immer auf die restschuld. Wenn du deinen Verpflichtungen in Verzug kommst erhöht sich die Restschuld um die nicht gezahlten Zinsen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZwergFinanz
02.08.2013, 14:03

Na wenn ich einen Kredit aufnehme und 0 Euro abbezahle, erhöht sich doch der Betrag über die Jahre, welche ich der Bank schulde?

0

Was möchtest Du wissen?