Zinsen aus Privatdarlehen bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung absetzen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dein Gläubiger die Zinsen auch bei seiner Steuer als einkünfte angegeben hat, so ist es auf jeden Fall ein versuch wert. Die Quittungen und die Überweisungen als Beleg einreichen bzw. vorhalten und bei Bedarf/Nachfrage nachreichen.

Zwar ist es richtig, dass unbare Zahlungen lieber gesehen sind, aber Ausgaben für Schreibsachen per Kassenbeleg werden auch anerkannt ;)

Es hat übrigens funktioniert :-) Das Finanzamt hat die Quittungen akzeptiert.

0

Was möchtest Du wissen?