Zeitmietvertrag ohne Frist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich habe einen befristeten Mietvertrag, der aber keinen Frist hat.

wer bitte schön soll einen solchen Satz verstehen??

Also was wurde hinsichtlich einer "Befristung" konkret vertraglich vereinbart .....

stelle diesen Vertragsbestandteil bitte einmal anonymisiert hier ein.

Das steht im Vertrag

§ 3 Befristigung

Der Mietvertrag ist gemäß § 575 Absatz 1 BGB befristet, weil der Vermieter eine wesentliche Veränderung und Instandsetzung der Mieträume geplant hat, dessen Durchführung durch eine Fortsetzung des Mietverhältnisses erheblich erschweren würde.

.

.

Mehr steht da nicht!

0
@Moe777

Diese Klausel ( soweit sie dort genaus so steht ) ist nichtig, da sie Dich ohne Benennung einer konkreten !! Frist einseitig benachteiligen würde.

0
@wilees

Falsch. Sie ist unwirksam und wird durch Miete auf unbestimmte Zeit ersetzt, § 575 I 2 BGB.

1

Ein Mietvertrag ohne First ist unbefristet.

Was heißt er hat keine Frist?

Du hast einen befristeten Mietvertrag mit einem definierten Ende. Das bedeutet gleichzeitig, dass zu diesem Termin das Mietobjekt geräumt zu sein hat und sich im vertragsgemäßem Zustand befinden muss.

Einer Kündigung oder Kündigungsfristen bedarf es hier nicht.

Anders sieht es nur dann aus, wenn das Mietverhältnis innerhalb der Befristung gekündigt werden soll.

befristeten Mietvertrag, der aber keinen Frist hat

Falsch: Nach § 575 I 2 BGB "gilt das Mietverhältnis als auf unbestimmte Zeit abgeschlossen."

Und jetzt will der Vermieter mich rausschmeißen jedoch mit gesetzlichen Gründen.

Das darf er.

Ist dieser Vertrag überhaupt gültig wenn da kein Frist vorhanden ist?

Ja, bis auf die Befristung, die zugunsten Miete auf unbestimmte Zeit ersetzt wurde, besteht selbstverständlich ein Mietvertrag.

Worauf willst du bloß hinaus?

Befristet ohne Frist? Cool. Das macht schon Sinn. Und welches sind die "gesetzlichen Gründe"?

Gemäß Paragraph 575 Absatz 1 BGB, weil der Vermieter eine wesentliche Veränderung und Instandsetzung der Mieträume geplant hat, dessen Durchführung durch eine Fortsetzung des Mirtverhältnisses erheblich erschweren würde.

0
@Moe777

Das wäre aber der § 555 Abs. "1.Mit dem § 555 Abs. 1 BGB wird aber auch die Unzulässigkeit einer Sonderkündigung des Mieters geregelt, nämlich dann, wenn der Vermieter lediglich Verschönerungen vorsieht oder Bagatellsachen beseitigt. Zu denen gehört zum Beispiel das Ausbessern von einzelnen Wänden, der Austausch eines Ofens oder einer Wärmeanlage."

2
@GrafRotz

Falsch. Dies wäre ein zulässiger Befristungsgrund n. § 575 Abs. 1 Nr. 2 BGB; wenn denn der Ablauf der Mietzeit angegeben wäre. "Anderenfalls gilt das Mietverhältnis als auf unbestimmte Zeit abgeschlossen", § 575 I 2 BGB.

0

Was möchtest Du wissen?