Zeitkonto

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

solche Zeitkonten sind üblich, auch bei Tarifverträgen. Das ist für einen Puffer bei flexiblen Arbetiszeiten mehr als üblich. Es gibt Grenzen, ab denen die Überstunden bezahlt werden. Und wenn Unterstunden vorkommen, laufen die gegen das Zeitkonto. Das ist allemal besser als bei weniger Stunden mal weniger zu verdienen, denke ich.

Entscheidend bei den Konten ist, dass es eine Regelung gibt, wann gezahlt wird und wann die Konten wieder auf 0 gehen.

Was möchtest Du wissen?