Zahnersatz. Vorauszahlung gegen Quittung 2017, Rechnung wird ausgestellt 2018 - kann man die Kosten für 2017 in der Steuererklärung geltend machen?

2 Antworten

Alles, was du 2017 noch bezahlst, kann auch in der Steuererklärung für das entsprechende Jahr abgesetzt werden.

Die Zahlung ist als außergewöhnliche Belastung in der Einkommensteuererklärung 2017 geltend zu machen.

Nur die Vorauszahlung einer Behandlung, die sich über mehrere Jahre erstreckt, wäre ein Gestaltungsmissbrauch (FG München 12.05.2014 - 7 K 3486/11).

Geauso ist es. Top. DH

0

Kosten für Vollprothese (Zahnersatz) bei Grundsicherung

Meine Mutter ist krankheitsbedingt auf Grundsicherung angewiesen. Demnächst erhält sie einen Vollprothese (Gebiss) vom Zahnarzt. Die Versorgung wird laut Zahnarzt ca. 950 Euro kosten. Das ist deutlich teurer als die einfachste Versorgung, da das Gebiss an einem Zahn zusätzlich befestigt wird. Empfänger von Grundsicherung erhalten aber nur die allereinfachste Art der Vollprothese. Diese wird dann zu 100% bezahlt. Meine Mutter wird also einen Eigenanteil zahlen müssen. Nun hat ihr die Krankenkasse mitgeteilt, dass sie nur 319,- Euro von den Kosten übernehmen. Darin sei der Härtefall (Grundsicherung) bereits berücksichtigt. Das würde bedeuten, dass die einfachste Form der Vollprothese nur 319,- Euro kostet? Das kommt mir sehr wenig vor. Hat die Krankenkasse richtig gerechnet?

...zur Frage

Einkommensteuer, Rentner, Werbungskosten?

Ich bin seit 2007 Rentner. Für 2016 habe ich meine Steuererklärung vom Steuerberater machen lassen. Die Erklärung war in 2017 fertiggestellt und die Rechnung mit Datum 2017 wurde in 2017 beglichen. Kann ich diese Kosten bei meiner Erklärung für 2017 als Werbungskosten geltend machen?

...zur Frage

Steuererklärung nach Zuzug von äusländischem Ehepartner?

Hallo liebe Community,

mein Mann und ich haben 2015 geheiratet. Er (indischer Staatsbürger) war bis 09/2017 in Indien angestellt und hat im 03/2017 Studiengebühren an die Uni Mannheim bezahlt. Seit 09/2017 ist mit einem Sabbatical von seinem indischen Arbeitgeber in Stuttgart gemeldet, ist über mich (deutsche Staatsbürgerin) familienversichert und studiert bis 09/2018. In Deutschland hat er keine Einkünfte. Ich habe eine Festanstellung - können wir seine Studiengebühren und diesbezügliche Kosten mittels Werbungskostenabzug bei meiner Steuererklärung angeben?

Vielen Dank für Euren Rat.

...zur Frage

PKV will Rechnung nicht wie gestellt bezahlen. Lösung?

meine PKV will eine Zahnarztrechnung nicht wie eingereicht bezahlen. Der Zahnarzt sagt, die müssen zahlen. Toll!

Wie löst man so ein Problem? Hat das der Arzt mit der PKV zu lösen oder ist das mein Problem? Oder muss ich die PKV verklagen? Oder dem Zahni weniger überweisen?

...zur Frage

Lassen sich Sanierungskosten einer Immobilie nach einer vorherigen privaten Nutzung steuerlich ansetzen, sobald die Immobilie vermietet wird?

Hallo zusammen,

wir haben Anfang 2017 ein 1-/2-Familienhaus für gut 250 TEUR gekauft, das wir im Jahr 2017 mit weiteren 150 TEUR kernsaniert haben und Ende 2017 eingezogen sind. Kleinere Arbeiten gab es auch noch in 2018.

Eigentlich hatten wir vor, länger hier zu wohnen. Leider ergibt sich bei mir nun eine ungeplante und sehr überraschende berufliche Änderung, so dass ich überlege, das Haus

(a) zu verkaufen oder

(b) zu vermieten.

Zu (a) dürfte, da wir zwischen Erwerb und Verkauf das Objekt nur privat genutzt haben, eigentlich keine Spekulationssteuer anfallen. Oder gibt es hier andere Stimmen?

Zu (b) stellt sich mir die Frage, ob ich die Kosten der Sanierung i.H.v. 150 TEUR irgendwie steuerlich geltend machen kann? Ich habe viel Geld investiert und die Steuererklärung 2017 ist noch nicht abgegeben. Allerdings war die Entwicklung, dass man das Haus vermieten möchte, mit der beruflichen Veränderung erst 2018 erkennbar...

Was nun?

Besteht die Möglichkeit, dass das Finanzamt die Kosten entsprechend als Sanierungskosten eines vermieteten Objekts NACH dem Auszug und mit dem Beginn der Vermietung anerkennt? Wenn ja: Unter welchen Prämissen und mit welcher Höhe?

Liebe Grüße

...zur Frage

Finanzamt: Leistung 2017 Rechnung 2018?

Schönen guten Tag, folgende Frage habe ich: letztes Jahr hatte ich im Oktober eine Leistung beim Zahnarzt, die mich selbst 1.230€ kostete. Ich bat, mir die Rechnung noch 2017 ausstellen zulassen, da es für mich (wegen Belastung etc.) steuerlich sinnvoller sei, Sie noch im Jahr 2017 zu erhalten. Jetzt bekam ich die Rechnung 2018, Rechnungsdatum 1.1.2018. Die Dame von der Abrechnungsstelle sagte mir, für das Finanzamt sei die Leidtungserbringung relevant (Oktober 2017) und nicht das Rechnungsdatum. Das ist mir neu. Sollte die Rechnung nicht noch in 2017 datiert sein?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?