Zahnarzthonorar für Teilkrone?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich darf er das, aber das ist nicht die feine englische Art. Der 2,3-fache Satz ist normal, alles, was darüber hinaus geht, muss begründet werden. Hat er für alle Positionen den 3,5-fachen Satz angesetzt, dann würde ich den Zahnarzt wechseln. Oder nur für einige Positionen. Dann würde ich mir überlegen, wie wichtig mir dieser Zahnarzt ist und möglicherweise wechseln.

Eine Zweitmeinung ist immer sinnvoll. Ich würde hierzu in den einschlägigen Portalen nach einem Arzt mit guten Bewertungen suchen. Oder wenn eine Uniklinik bei Dir in der Nähe ist, dort habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich bin vor einigen Jahren von der Uni-Zahnklinik weggegangen, weil ich das Implantat unbedingt haben wollte und der Zahnarzt den Zahn auf jeden Fall erhalten wollte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein anderer Zahnarzt wird Dir ein ähnliches Angebot machen.

Alternativ kannst Du nur im östlichen Ausland ein paar Tage Urlaub machen und dort Dir den Zahnersatz anfertigen lassen. Anschließend wird Dir die Kasse nach Einreichen der Rechnung die Kassenleistung ersetzen. Auch bei unseren östlichen Nachbarn in der EU gibt es gute Zahnärzte und diese sind genauso leicht oder schwer zu finden wie hier in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Steigerungssatz von 3,5 denn auch wirklich auf alle Leistungen berechnet?

Mein ZA setzt den höchsten Steigerungssatz nur immer bei ein oder zwei besonders aufwendigen Leistungen an, im übrigen rechnet er nach dem 2,3-fachen ab.

Man könnte sich eine Zweitmeinung einholen:

https://www.2te-zahnarztmeinung.de/

Man könnte auch im Ausland nachfragen, insbesondere Polen und Ungarn haben Zahnkliniken mit deutschsprachigen Zahnärzten.

Ich persönlich halte von Auslandsbehandlungen allerdings nichts. Neben empfehlenswerten Adressen gibt es absolute Kurpfuscher und es ist schwierig bis unmöglich, den einen vom anderen zu unterscheiden. Zudem sind die Arbeiten hier nicht so umfangreich, daß sich unter Berücksichtigung von Fahrtkosten und Hotelunterbringung der Weg wirklich lohnen dürfte.

Hier in Deutschland ist es immer eine Frage der Gegebenheiten, ob man zu einem anderen ZA gehen will. Ich beispielsweise bin seit 20 Jahren beim selben ZA in Behandlung und weiß um die Qualität von Behandlung und Laborleistungen. Wie es bei anderen Zahnärzten steht, habe ich in der Zeit davor erfahren. Ich hatte etliche durchprobiert und war immer unzufrieden.

Wenn Du nach Verhandlungsmöglichkeiten fragst: Sprechen kann man über alles. Es ist eben nur die Frage, ob der ZA einlenkt. Probiers doch aus. Allerdings erscheint mir eine einzige Teilkrone nicht gerade die pekunäre Schwungmasse mit der man sich großartige Verhandlungsergebnisse erhoffen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,  es ist ziemlich üblich, für die Hauptleistung einen erhöhten Satz anzusetzen. Obs gerechtfertigt ist, ist eine andere Frage. Wenn sich der Satz durchzieht, würde ich den Zahnarzt wechseln. Verhandeln ist in der Regel nicht erfolgreich.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?