Zahlung per Lastschrift - Vorteile als Kunde?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sicherlich bei Festnetz Rechnungen o. k. Bei Handy Verträgen Vorsicht! Da können auch mal 12.000€ abgebucht werden. Dann kann man den Provider auf die Zahlung der entstandenen Überziehungszinsen verklagen. Eigentlich nur ratsam wenn man eine Rechtschutzversicherung hat.

Kleiner Nachtrag noch zu den anderen Antworten, die richtigerweise darauf hinweisen, dass man 6 Wochen widersprechen kann ohne konkrete Gründe zu nennen: wenn die Lastschrift unberechtigt ist, dann kann man sogar 13 Monate lang widersprechen. Das ist natürlich ein Vorteil gegenüber einer Überweisung, die innerhalb weniger Tage auf Nimmerwiedersehen beim Empfänger landet

Du zahlst auf diese Weise immer pünktlich und Du bekommst keinen Ärger, weil Du Zahlungen nicht mehr vergessen kannst. Die 6-Wochen-Frist ist zudem ebenfalls eine Hilfe.

Du mußt Dich um den Zahlungsvorgang selbst nicht kümmern. Falls es mal Unstimmigkeiten gibt kann der Kunde einer Lastschrift innerhalb von 6 Wochen wiedersprechen (Latschriftrückgabe).

Diesen Schritt würde ich aber nur wählen, wenn sich der Sachverhalt trotz Bemühungen nicht anders klären läßt.

Rechtzeitige Zahlung bei entsprechender Deckung und die Möglichkeit den Lastschriften zu widersprechen.

der Vorteil liegt darin, dass du dich um nichts mehr kümmern musst. Der Betrag wird abgebucht und fertig.

Die Vorteile liegen auf der Hand und sind grundsätzlich identisch zu allen anderen Lastschriftberechtigungen, die man üblicherweise erteilt!

Was möchtest Du wissen?