Zahlung des Kindesunterhalts auf versagtes Konto - schuldbefreiend?

2 Antworten

Das Geld ist nicht weg, denn damit wurden ja Schulden der Frau bezahlt, oder mußte sie die Miete nicht zahlen?

Das Geld ist in den Verfügungsbereich der Frau gelagt (ihr Konto), dass sie ihre finanziellen Verhältnisse nicht geordnet hat, ist ihr Problem.

Wenn der Gläubiger die Unterhaltszahlung auf ein bestimmtes Konto will, muss sich bitte schön der Schuldner daran halten. Ansonsten wird er von Zahlungspflicht nicht frei wie bestimmt in deinem Fall.

Was möchtest Du wissen?