Zahlung

1 Antwort

Ganz WICHTIG, du hast einen Anspruch auf dein Kindergeld, für die letzten 4 jahre, egal ob die Einspruchsfrist abgelaufen ist!!!!

Im Sozialrecht gibt es die Besonderheit, dass bei falscher Rechts- oder Tatsachenanwendung und bei Bestandskraft des Bescheides (Widerspruchsfrist ist abgelaufen), der falsche Bescheid rückwirkend zugunsten der Betroffenen korrigiert werden muss. Zu Unrecht nicht erbrachte Leistungen sind dann bis zu vier Jahre rückwirkend nachzuzahlen (§ 44 Abs. 1 und Abs. 4 SGB X). Die Rücknahme eines falschen Bescheides (und damit die Nachzahlung) können Betroffene mit einem Überprüfungsantrag einleiten.

http://www.sozialgesetzbuch.de/gesetze/10/index.php?norm_ID=1004400

bitte alles durchlesen vorallem das § 44 sozialgesetzbuch.

Unbezahlter Urlaub wegen zu Spät eingereichten Antrag?

Hallo Team,

ich habe eine Frage bezüglich eines Problems in meiner Firma. Ich habe meine Urlaubsantrag zu spät eingereicht so das mein Betrieb meinte mir die 2 Wochen nicht zahlen zu müssen, dabei habe ich Schriftlich ein Schreiben in dem sogar von denen steht ich müsse meinen Antrag von einer auf 2 Wochen umschreiben da der Kunde dies so wünscht. Ich arbeite für ein Zeitarbeitsunternehmen, dass Dies Abzocker sind ist ja bekannt, aber dürfen die mir nun einfach mein Geld streichen obwohl sie davon wussten und ich den Antrag (verspätet) nachgereicht habe? Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich freuen und bedanke mich schonmal im voraus.

...zur Frage

Anstatt genaue Unterlagen zu bekommen nur Verweis auf den Titel?

Hallo liebe Finanz-Frage User! :-)

Ich bin eurem ersten Rat gefolgt und habe meinem Inkasso Unternehmen, EOS deutscher Inkasso-dienst GmbH, die Forderung geschickt mir genauere Vertrags Unterlagen zu kommen zu lassen...

Anstatt dem nach zu kommen bekam ich nur eine Kopie des angeblichen Titels von dem ich noch nie etwas gelesen habe... mit dem zitierten Text: "Für Einwände gegen das Grundgeschäft ist es jetzt zu spät."

Und eine Forderungsaufstellung über die knapp 1.000€ Schulden die ich angeblich bei der Telekom gemacht haben soll...

Ich persönlich habe noch NIE einen Vertrag mit der Telekom abgeschlossen...

Höchstens meine Mutter in Meinem Namen...

Laut Forderungsaustellung muss sie auch schon 60€ irgendwann als sie noch gelebt hat abbezahlt haben...

Was soll/kann ich jetzt dagegen Unternehmen oder hab ich verloren und muss den ausstehenden Betrag zahlen???

Danke für die Aufmerksamkeit und ich freue mich auf eure Hilfe und Antworten!

Eure Tamara

...zur Frage

Hallo, ich soll ca. 5700,-€ Kindergeld aus der Ausb.zeit meines Sohnes zurückzahlen.

Hallo, die Kindergeldkasse fordert das Kindergeld aus der Ausbildungszeit meines Sohnes zurück weil Nachweise hierfür nicht rechtzeitig erbracht wurden. Ich bekam eine Mahnung, woraufhin ich meinenSohn nochmal an das zurück senden der Unterlagen erinnerte. Anfang Juli bekam ich eine Zahlungsaufforderung von der Inkassoabteilung. zu der Zeit war ich im Krankenhaus u. danach auch nicht zu Hause weil ich die Treppen nicht bewältigen konnte. ich erinnerte meinen Sohn nochmals, der den Brief sofort zur Post brachte. Ich rief bei der Ki.ge.Kasse an um Bescheid zu sagen das die Unterlagen am nä./übernä. Tag bei ihnen einhehen müßte. Die Antwort war das es nun zu spät sei und ich das Geld zurück zahlen mus. Ich hätte gegen die Mahnung Widerspruch einlegen müssen, der Monat dafür war rum u. ich habe somit die Rückzahlung akzeptiert.

Muss ich es wirklich zurück zahlen?

Ich hoffe auf eine baldige Antwort!

Freundliche Grüße B.Blohm

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?