Zahlt sich die Riester - Rente wirklich erst mit 85 aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiss ja nciht wie sehr der Bldzeitungs artikel die Sache gekürzt hat.

Natürlich ist Riester renditeschwach, denn es sind soviele Sicherungen eingebaut, die sich die Versicherer bezahlenlassen (müssen), dass dies auf die Rendite geht.

Ausserdem ist die Riesterente überwiegend für Männer, nicht für Frauen, renditeschwach.

Es sit ein Unisextarif vorgeschrieben. Da Frauen aber älter werden als Männer, geht aus den Beiträgen eben viel in diese, höhere Lebenserwartung der Frauen.

Also für Frauen dürfte sich die Riesterrente 10 Jahre früher rentieren, obwohl sie älter werden.

Verfallen die Beiträge, die in die Pensionskasse eingezahlt wurden, obwohl die Rente nie bezogen wurde?

Mein Großvater (gestorben in Polen 1966) hat jahrelang Beiträge in die Österreichische Pensionskasse (existiert bis heute) einbezahlt und die Rente von dort nie bezogen. Nach 1945 war er in Polen, dort gearbeitet und dann die polnische Rente gehabt!

Es lebt noch seine Tochter (heute 85 Jahre alt)

Die alten Unterlagen sog. Police Nr. sind vorhanden!

...zur Frage

Riesterrente bekommt schlechten Ruf, wie merkt man, ob man miesen Riester abgeschlossen hat?

Die Riesterrente ist in Verruf geraten, sah kürzlich Fernsehbericht, da kommt die Altersvorsorge schlecht weg. Bin ganz verunsichert, wie merk ich nun, ob ich einem "miesen" Riester aufgesessen bin? Es heißt man müßte 90 Jahre werden, um die Biträge rauszubekommen, außerdem seien die Kosten viel zu hoch. Danke Euch.

...zur Frage

Ist es möglich Betriebsrente und Riesterrente zu haben?

Kann man sich die staatliche Förderung einer Rente sowohl über Riester als auch über eine Betriebsrente sichern? Lohnt sich das und könnte sich das später auszahlen?

...zur Frage

Riester Rente Auszahlung nicht möglich da nicht mehr berufstätig?

Hallo, ich habe vor einigen Jahren einen Riester Vertrag abgeschlossen. Nun will ich den kündigen, doch laut Versicherung ist das nicht möglich, da ich seid Januar nicht mehr berufstätig bin. Ich könnte sie nur ruhen lassen. Stimmt das, oder gibt es doch eine Möglichkeit?

...zur Frage

Riester: Banksparplan oder Fondssparplan vor Immobilien-Finanzierung?

Ich (27 Jahre alt) bin kurz vor dem Abschluss eines Riester-Vertrags und beabsichtige möglicherweise auch in ein paar Jahren mir eine Immobilie zu kaufen. Allerdings ist das bei mir auch nicht sicher. Daher bin ich am Überlegen erst einen Riester-Fondssparplan oder Banksparplan abzuschließen, um diese ggf. auch bei einem Nichtkauf der Immobilie bis zur Rente weiter zu besparen. Habe ich es richtig verstanden, dass ich den alten Riester-Vertrag auf Eis (man zahlt nicht mehr ein & lässt ihn bis zur Rente liegen) legen kann, wenn ich eine Immobilie kaufe & dann einen Wohn-Riester als Hauptvertrag nehme (in den ich dann alles weitere komplett einzahle,da ich ja nur einen Riester-Vertrag haben darf,der gefördert wird)? Falls dies so ist, würde mich auch noch interessieren,ob ich den alten Riester-Vertrag (Banksparplan/Fondssparplan) mit in die Finanzierung der Immobilie nehmen könnte? Falls dies der Fall sein sollte,würde sich doch der Banksparplan besser anbieten,wenn ich in ca.5 Jahren eine mögliche Immobilie erwerben würde,weil Fondssparpläne aufgrund des Risikos eine möglicherweise deutlich niedrigere Rendite als der Banksparplan erzielen.Zumindest ist das Geld im Banksparplan garantiert.Oder kann ich das angesparte Riester-Guthaben erst in die Finanzierung der Immobilie einbringen, wenn ich in Rente gehe,sodass sich jetzt eher der Fondssparplan anbietet,oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?