Zahlt sich die Riester - Rente wirklich erst mit 85 aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiss ja nciht wie sehr der Bldzeitungs artikel die Sache gekürzt hat.

Natürlich ist Riester renditeschwach, denn es sind soviele Sicherungen eingebaut, die sich die Versicherer bezahlenlassen (müssen), dass dies auf die Rendite geht.

Ausserdem ist die Riesterente überwiegend für Männer, nicht für Frauen, renditeschwach.

Es sit ein Unisextarif vorgeschrieben. Da Frauen aber älter werden als Männer, geht aus den Beiträgen eben viel in diese, höhere Lebenserwartung der Frauen.

Also für Frauen dürfte sich die Riesterrente 10 Jahre früher rentieren, obwohl sie älter werden.

Warum ist gesetzliche Unfallversicherung für Kinder nicht ausreichend?

In einer Randnotiz habe ich in der Zeitung gelesen, dass man für Kinder eine private Unfallpolice abschließen sollte, weil die gesetzliche Unfallpolice nicht ausreichen würde. Ich meine aber erst kürzlich noch das Gegenteil gelesen zu haben, bin mir da aber auch nicht sicher. Was sagt ihr dazu? Ist die gesetzliche wirklich nicht ausreichend?

...zur Frage

Riester: Habe eine fondsgebundene Rentenversicherung. Macht es sin zu wechseln?

Habe gelesen, daß eine fondsgebundene Riester Rentenversicherung die ungünstigste und teuerste Variante ist zu sparen. Kann das sein? Habe schon 10 Jahre den Vertrag und kaum was angespart. Gerade mal 5.000 Euro. Macht es sinn zu einem Fondssparplan zu wechseln oder muss ich dann von neuem Abschlußgebühren zahlen?

...zur Frage

Lohnt sich eine Versicherung gegen Datenmissbrauch im Internet?

ich habe neulich das erste mal von einer Versicherung gegen Datenmissbrauch im Internet oder bei PC-Viren etc. gelesen. Habt ihr Erfahrungen damit und macht das eurer Meinung nach Sinn?

...zur Frage

Riester Förderung mit Sockelbetrag

Hallo Zusammen, ich habe zwar etliche Beiträge gelesen, bin aber leider nicht endgültig schlau draus geworden.

Folgende Konstellation:

Mann (Angestellter, 40000.- € Brutto Verdienst)

Frau (Hausfrau, Kein Einkommen)

3 Kinder, alle Kindergeldberechtigt, jüngstes 2004 geboren

In 2007 zwei Riesterverträge abgeschlossen, beide mit Sockelbetrag 60.- €,

Zulagen laut Kontoauszug Mann (nicht bekannt, weil der Faulenzer erst im Dezember den Antrag gestellt hat und noch keine Info da ist).-, Frau 154.- + 3x185.- jährlich. Sieht klasse aus.

AAAAAAber: Kürzlich war ein Versicherungsmensch bei uns, der erklärt hat, dass die Zulagen nicht stimmen und von der ZFA wieder gekürzt werden würden, weil der Mann nicht 4% des Bruttoverdienstes abzgl. Zulagen eingezahlt hätte. Frau sei mittelbar beim Mann drin, weil kein eigenes Einkommen da wäre und die 3 Jahre Erziehungszeit vorbei seien. (Deshalb wurde der Vertrag ja noch in 2007 gemacht). Damals wurde uns der Riester auch so angeboten, dass mit den beiden Sockelbeiträgen die vollen Zulagen für die Ehefrau möglich seien.

Wie ist es denn nun: Werden die Zulagen wieder gekürzt? Geht das überhaupt, obwohl die schon auf dem Kontoauszug stehen? Ist die Frau mittelbar beim Mann, obwohl sie selber den Sockelbetrag bezahlt?

Danke für die Info, ich selbst bin absolut ahnungslos.

...zur Frage

Riester-Rentenversicherung von der DEBEKA mit höherer Rendite als Riester-Fondssparpläne?

Morgen!

Nachdem ich gestern ein Gespräch mit einem Berater von der DEBEKA hatte, habe ich heute Fragebedarf...Eigentlich wollte ich, wenn überhaupt, immer einen Riester-Fondssparplan, weil ich noch recht jung bin. In Ratgeberartikel habe ich stets gelesen, dass das für Leute bis 35 die beste Wahl sei.

Der DEBEKA-Vertreter hat aber keine Riester-Fondssparpläne im Angebot, sondern kann mir nur eine Riester-Rentenversicherung anbieten. Angeblich hat die in den letzten Jahren sowieso eine höhere Rendite erzielt als die meisten Fondssparpläne. Kann man das irgendwie überprüfen. Stimmt das tatsächlich?

MfG und danke

...zur Frage

Zahlt eine Unfallversicherung auch im Todesfall?

Ich habe eine Beschreibung einer Unfallversicherung gelesen, in der stand, dass Unfallversicherungen auch im Todesfall zahlen? Stimmt das? Geht das, wenn man beispielsweise den Ehepartner als Begünstigten einträgt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?