Zahlt die Pflegeversicherung Pflegekosten im Ausland?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer im EU-Ausland wohnt, aber Sozialabgaben an eine deutsche Kasse zahlt, hat Anspruch auf Pflegegeldleistungen aus der Bundesrepublik.

Diesen Export von Pflegegeld hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) bereits vor dem heiß diskutierten Urteil zur Erstattung von Brillen und Zahnersatz aus dem EU-Ausland beschlossen. Das Problem dabei: Auch Pflegebedürftige fern der Heimat müssen begutachtet, eingestuft und kontrolliert werden. Und zwar zu den gleichen Bedingungen wie in Deutschland. Ein Vermittlungsvorschlag der AOK auf der jüngsten Konferenz der Kassenvorstände löste dieses organisatorische Problem:

Versicherte im grenznahen Bereich von z. B. Holland oder Frankreich werden von Gutachtern aus dem entsprechenden grenznahen Inland betreut. Für die Begutachtung von Pflegefällen in weit entfernten Aufenthaltsgebieten wie Mallorca oder der Algarve wollen die Kassen ortsansässige Ärzte verpflichten, für die eine sorgfältige Schulung und Weiterbildung stattfinden wird. Einzelpersonen in Regionen, in denen ein eigens verpflichteter Arzt nicht gerechtfertigt ist, besucht ein Gutachter aus Deutschland. Auf diesen drei Wegen kann die Begutachtung unkompliziert und effizient abgewickelt werden.

mehr dazu unter:http://www.verbrauchernews.de/gesundheit/0000000449.html

Mein Wissenstand ist, daß die Pflegeversicherung dann nur für Sachleistungen aufkommt, also z. B. für die Kosten des Pflegedienstes, aber es wird z. B. kein Pflegegeld für die Pflegeperson bezahlt.

Was möchtest Du wissen?