Zahlt die Hausratversicherung wenn man auf der Straße beraubt wird?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das wäre ehr ein Fall für die Klausel Gewaltopferschutz/Forderungsausfalldeckung in einer guten privaten Haftpflicht-Police.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht explizit im Vertrag vereinbart wurde nicht in jedem Falle. Wenn überhaupt dann auch nur nach einer Diebstahlanzeige bei der Polizei. Die Hausratversicherung zahlt nicht bei Schäden, die fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sind. Ebenfalls werden Schäden ausgeschlossen, die durch Krieg, Kernenergie oder Sturmfluten herbeigeführt wurden. Wenn Sie von einer Person beraubt wurden, die bei Ihnen wohnt, dann zahlt die Hausratversicherung auch nicht. Hier sind weitere Einzelheiten zum nachlesen. http://www.tarifcheck24.com/hausratversicherung/ratgeber/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie es oft so ist wird da bei manchen Versicherungen von Fall zu Fall entschieden und dabei werden verschiedene Kriterien mit einbezogen. Das Kleingedruckte im Vertrag ist oftmals das Salz in der Suppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hausratversicherung kommt außerhalb des Hauses für Diebstahl auf wenn man mit gewalt beraubt wird, nicht bei einfachem Diebstahl, z.B unbemerkt aus der Tasche. Wichtig ist dass der Tathergang im Polizeiprotokoll niedergeschrieben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo simplelife, das kann man so pauschal leider nicht sagen, es kommt einfach darauf an, was in Deinen Bedingungen zur Hausratversicherung steht. Mein Rat: melde den Schaden auf jeden Fall, füge auch -wenn vorhanden- ein Polizeiprotokoll bei. Ich drücke Dir die Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?