Zahlt die gesetzliche Krankenkasse auch Zahnspangen für Erwachsene?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Gegensatz zu der KFO-Behandlung von Kindern, die von den gesetzlichen Krankenkassen (noch?) voll bezahlt wird, haben erwachsene Patienten grundsätzlich keinen Anspruch auf die Kostenübernahme. Kieferorthopädische Behandlungen, die "nach der Vollendung des 18. Lebensjahres" begonnen wurden, dürfen von den Kassen nicht gezahlt werden. Wer mit der Korrektur also bis zum Erwachsenenalter wartet, muss zum Teil tief in die eigene Tasche greifen.

Ausnahme:

Behandlungen, die in Verbindung mit einer chirurgischen Verlagerung eines oder beider Kiefer durchgeführt werden, können auch nach dem 18. Lebensjahr durch die gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden.

http://www.zahnklammern.de/adult_kosten.html

Was möchtest Du wissen?