Zahlt die Gebäudeversicherung nicht, wenn man unterversichert ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle bisherigen Antworten gehen an Deiner Frage vorbei.

Ich bin weder Jurist, noch Versicherungskaufmann. Der gesunde Menschenverstand sagt einem aber, dass die Versicherung auch bei Unterversicherung zahlen muss. Sie wird aber die Versicherungsleistung um einen Abschlag kürzen, welcher dem Prozentsatz der Unterversicherung entspricht.

Der Versicherungswert eines Gebäudes wird vor Vertragsabschluss aus den Angaben des Kunden ermittelt. Wenn sich später herausstellt, daß Ausstattungsdetails bei der Bewertung "vergessen wurden" und nachträglich in den Vertag aufzunehmen oder besser eine Beitragsdynamik zu vereinbaren liegt es beim VN den Vertrag anpassen zu lassen.

Zur Ermittlung der Gebäude-Versicherungssumme gibt es verschiedene Wege:

Beispielsweise ein Gutachten, Bewertung nach Kubikmeter umbauten Raum, Quadratmeter Wohnfläche, Anzahl Wohneinheiten, Gesamtpreis im Baujahr ohne Gartenanteil und Grundstück usw.

Die Berechnung der Unterversicherung ist Lehrstoff im 2. Ausbildungsjahr. Google hilft immer!

http://www.versicherung-vergleiche.de/gebaeudeversicherung/unterversicherung.htm

Was möchtest Du wissen?