Zahlt das Jobcenter Bewerbungsfotos, wenn man arbeitssuchend ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, als Arbeitsuchende könnte sie ggf. solche Erstattungen bekommen. Diese jedoch immer vor den Vorstellungsterminen beim Jobcenter beantragen. Nachträglich gibt,s nichts erstattet. K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Einen zahlt das Arbeitsamt 5€ pro Bewerbung (aber nur bis zu einer gewissen Summe (200€?) pro Jahr). Dafür muss man nur eine Liste ausfüllen, die man vom Amt bekommt und die Anschreiben hinzufügen. Das Geld ist dann auch für Fotos gedacht. Reisekosten bekommt man, wenn man mit der Einladung zum Bewerbungsgespräch, VOR Antritt der Reise einen Antrag auf Reisekosten stellt. - Das alles erhält man allerdings meines Wissens nur, wenn man Leistungsempfänger ist. Wenn sie das nicht ist, müsste sie ja anderweitig Einnahmen bekommen, von denen sie solche Kosten decken muss.

Zum Thema Bewerbungsfoto: ich weiß, dass hier die Meinungen auseinander gehen und jeder sollte das für sich selbst entscheiden. Aber es ist kein MUSS, eine Bild der Bewerbung beizufügen. Laut einer Studie, ist es für Frauen und Ausländer (oder so aussehende Personen) sogar von Vorteil, das Bild wegzulassen. Ich habe damit auch aufgehört, weil es mir zu teuer wurde, ständig neue Bilder machen zu lassen und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jobcenter zahlt - auf Antrag - pauschale Bewerbungskosten, 5 Euro je Bewerbung, damit gelten diese Kosten als gedeckt, man kann auch mit dem Bearbeiter ausmachen, daß man nach Einzelkosten abrechnet, dann kannst die Rechnung über die Bewerbungsfotos abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Staat muß nicht für alles aufkommen. Da ist keine Kostenbeteiligung zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rentenfrau 26.11.2012, 00:21

Natürlich gibts vom Jobcenter Bewerbungskosten, das nennt sich Vermittlungsbudget.

0

Was möchtest Du wissen?