Zahlen Eltern, die Kinderzulage bekommen niedrigeren Beitrag bei Riester-Rente?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja klar ist das so. Momentan muß man 4 % des Jahreseinkommens vom Vorjahr als Riesterbeitrag einzahlen, davon darf man die Zulagen (die eigene Zulage und die für evtl. Kinder)abziehen. Fazit: je mehr Kinder man hat, desto weniger Eigenbetrag muß man zahlen. Aber es gibt einen Mindesteigenbeitrag (von ca. 60 Euro im Jahr) den man nicht unterschreiten darf.

Um die vollen Zulagen zu erhalten ist ein Eigenbeitrag von 4 % den rentenversicherungspflichten Bruttoeinkommens in einen Riester Vertrag zu bezahlen. Die Zulagen können von diesem Betrag abgezogen werden. Zur Eigenbeitragsberechung siehe folgendes Beispiel http://riester-wegweiser.de/grundsaetzliches/eigenbeitrag.html

An der Uni eingeschrieben bleiben, um leichter ein Praktikum zu bekommen?

Die Tochter von einem Kollegen steht kurz vor ihrem Abschluss an der Uni und hat bereits angefangen sich zu bewerben. Eine richtige Stelle zu bekommen, scheint im Augenblick schwierig zu sein. Deshalb geht sie davon aus, vielleicht erst einmal ein Praktikum machen zu müssen. Aber selbst das scheint heute nicht mehr unbedingt problemlos möglich zu sein. Ihr ist jetzt wohl zu Ohren gekommen, es könne unter Umständen besser sein, an der Uni eingeschrieben zu bleiben, weil man dann eher an ein Praktikum kommt. Das liegt anscheinend daran, dass Unternehmen Studenten weniger zahlen müssen als Absolventen. Kann''s also wirkllihc Sinn machen, eingeschrieben zu bleiben, nur um ein Praktikum zu bekommen? Was meint ihr?

...zur Frage

DWS RiesterRente Premium kündigen?

Also ich habe dank der AWD eine RiesterRente bei der DWS abgeschlossen.

Eingezahlt habe ich, ich glaube 15 Monate lang a 100 Euro. Vor mehreren Monaten habe ich den Vertrag erstmal stilllegen lassen da ich mir bei einer Sache unsicher war.

Also auf der letzten Jahresabrechnung (31.12.2010) habe ich einen Guthaben von 1711,35 €.

Wenn ich allerdings auf der Seite danach meine Einzahlungen sehe, steht da für jeden Monat:

100 Euro -> Beitrag 52,68 Euro - anteilige Abschlusskosten 47,32 Euro

Ich halte eine Riester Rente jetzt aber für unnötig, lieber tue ich monatlich das Geld aufs Sparbuch oder auf mein Tagesgeldkonto damit ich jederzeit darauf zurückgreifen kann.

Ich wollte am Samstag die Kündigung für die Rieser Rente abschicken, wollte mich aber vorher erkundigen was für Nachteile mir dadurch entstehen.

Kriege ich wohl die komplett eingezahlte Summe zurück, oder werden mir die monatlichen Abschlusskosten abgezogen??

Lohnt es sich den Vertrag zu kündigen? (bin momentan echt knapp bei Kasse)

Was haltet ihr von einer Riester Rente??

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?