Zahlen Banken keine Umsatzsteuer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das erklärt sich aus § 4 Nr. 8 UStG.

Als der Handel mit Feingold als Geldanlage noch nciht befreit war, mßten die Banken auch Umsatzsteuer auf diese Umsätze zahlen.

Betriebsausgabenpauschale für bestimmte Berufsgruppen und Umsatzsteuer

Als Freiberufler (Journalist) muss ich eine Einnahme - Überschussrechnung machen. Da ich über 17.500 € Einnahmen habe, kann ich die Kleinunternehmer-Regelung nicht in Anspruch nehmen. Ich habe nun die Betriebsausgabenpauschale in Höhe von 2.455,00 € und die abgeführte Umsatzsteuer als steuermindernde Ausgaben geltend gemacht und auf der Einnahmenseite die Umsatzsteuer aufgeführt. Dabei hat mir das Finanzamt die Umsatzsteuer nicht steuermindernd anerkannt, weil ich die Betriebsausgaben-Pauschale in Anspruch genommen habe. Die Umsatzsteuer ist jedoch nur ein durchlaufender Posten, weil ich sie eingenommen und abgeführt habe. Ist die Entscheidung des FA richtig?

...zur Frage

Wo werden umsatzsteuerfreie Entnahmen als Teil des betrieblichen Gewinns in der Umsatzsteuererklärung erfasst?

Der Sachverhalt im Überblick:

Der Gewerbebetrieb wurde zum Jahresende 2016 aufgegeben. Bis Ende 2015 wurde die Kleinunternehmer-Regelung angewendet und keine Umsatzsteuer abgeführt oder berechnet. Ab 2016 dann die Regelbesteuerung.

Mit der Aufgabe des Betriebes werden Sachentnahmen dem Privatvermögen zugeführt und dementsprechend dem Gewinn des Betriebes zugerechnet. Die anteilige Umsatzsteuer wird berücksichtigt.

Wie verhält es sich mit Entnahmen die als "Kleinunternehmer" erworben wurden? Auch hier wird der Wert der Entnahme dem betrieblichen Gewinn zugerechnet, allerdings wird keine Umsatzsteuer geltend gemacht. Da beim Erwerb keine Vorsteuer geltend gemacht wurde, wird diese jetzt nicht berücksichtigt.

Im Elster Forular zur Umsatzsteuer wird der Gewinn in Zeile 38 vermerkt, die Entnahmen in Zeile 39 unter "Unentgeltliche Wertabgaben - Lieferungen nach § 3 Absatz 1b UStG zu 19 Prozent". Die Umsatzsteuer wird automatisch berechnet.

Daraus resultiert meine Frage: Wie gehe ich mit Entnahmen vor, die der Umsatzsteuer nicht unterliegen? Wo trage ich den Wert im Formular für die Umsatzsteuererklärung ein? In Zeile 39 ist dies nicht möglich, da die Umsatzsteuer automatisch berechnet wird.

Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann!

Danke und viele Grüße, Chris

...zur Frage

Innergemeinschaftlicher Erwerb, Umsatzsteuer

Hallo, ich habe aus Spanien für mein Gewerbe in Deutschland ein Gegenstand für mein Anlagevermögen schicken lassen. Bei dem Spanier handelt es sich auch um einen Gewerbetreibenden. Auf der spanischen Rechnung ist keine Umsatzsteuer ausgewiesen. Meine und auch die spanische USt-Ident-Nr. ist auf der Rechnung angegeben.

Ist das richtig, daß ich von diesem Erwerb die Umsatzsteuer zahlen muß und gleichzeitig als Vorsteuer abziehen kann?

Dankeschön

...zur Frage

Mehrwertsteuer bei Kauf von gebrauchtem Artikel aus England?

Hallo, ich möchte mir gern einen Kopfhörer in England kaufen, der recht kostspielig ist. Dieser wird dort von privat verkauft. Die Umsatzsteuer wird ja voraussichtlich nicht ausgewiesen. Muss ich dafür Einfuhrumsatzsteuer bezahlen?

...zur Frage

Ich habe eine verbindliche Kreditzusage bekommen und soll jetzt schon zahlen - ist die PRIVATE-PLAN GmbH seriös oder nicht?

Ich habe bei Private-Plan GmbH eine Kreditanfrage gemacht und am nächsten Tag eine Verbindliche zusage bekommen.Bevor der Vertrag von deren Seite unterschrieben wird,soll ich 250€ Vermittlerprovision zahlen!Ich habe eine Email geschrieben,das da niergendwo stand und ich somit nicht einsehe erst zu bezahlen.Habe bis heute leider noch keine Antwort.Da ich bei der Kreditanfrage meine Kontodaten angeben musste,ist meine Frage jetzt an euch,wie gehe ich am besten vor?und was kann passieren, wenn ich einfach nicht auf Email und Post reagiere?

...zur Frage

Als Kleinunternehmer Subunternehmer, der Mehrwertsteuer ausweist, beauftragt. Wie damit umgehen?

Hallihallo,

ich bin Kleinunternehmer (nicht im Baugewerbe) und habe einen Subunternehmer beauftragt, der in seiner Rechnung die Mehrwertsteuer ausgewiesen hat.

Bisher hatte ich diesen Fall nicht - andere Subunternehmer waren ebenfalls immer Kleinunternehmer, die von der Umsatzsteuer befreit waren - und stelle mich gerade etwas blöd an.

Wie/wo trage ich das bei Elster jetzt korrekt ein (damit ich die Steuer im Zweifel zurück bekomme) bzw. wie gehe ich überhaupt damit um?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?