Zahle seit 2010 Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung, in Steuererklärung rein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider schreibst Du nciht, ob es eine Versicherung ist, die alle Unfallrisiken abdeckt, oder nur die beruflichen, bzw. nur die privaten.

Ob es dann als Werbungskosten, oder als Sondernausgaben, oder Teils Teils gehen könnte, sagt schon der Link, den Gammoncrack eingestellt hat.

In meinen Augen wird es aber wegen der Beitragsrückgewähr nicht klappen, weil es dadurch ein Sparprodukt ist. Eventuell kann man einen Risikoteil rausrechnen.

Aber wenn Du Arbeitnehmer bist, sind die Beträge, die abzugsfähig sind vermutlich sowieso schon durch andere Beiträge belegt.

Danke, so ganz genau, weiß ich nicht, was das für eine Versicherung ist, habe sie damals beim Berufsanfang abgeschlossen, Papa meinte, das wäre gut.

0
Zahle seit 2010 Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung, in Steuererklärung rein?

Warum hat man sowas? Ich verkaufe sowas nicht....

Nochmal hallo, ich zahle seit 2010 eine Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung (monatlich 45 Euro kann ich das auch in die Steuererklärung reinschreiben, bringt mir das Geld zurück?

Nein, denn im Grunde ist es ein Sparvertrag, der der dritten Schicht zugeordnet werden kann und daher steuerlich nicht abzugsfähig ist, da nach dem 31.12.2004 geschlossen.

Evtl. könnten die Risikoprämienanteile Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben oder eben Sonderausgaben sein. Bei den Sonderausgaben, kann es aber sein, dass diese bereits durch Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ausgeschöpft sind.

Das Produkt ist übrigens eine Mogelpackung. Die Beitragsanteile, die auf den den Risikoschutz (Unfall) entfallen werden keinesfalls erstattet, nur deine Mehrbeiträge gegenüber einem reinen Risikounfalltarifs werden angelegt, verzinslich oder eben fondsgebunden. Diese kommen zur Ausschüttung am Laufzeitende.

Ist die Laufzeit nicht mindestens 12 Jahre und bist du bei Ende nicht mindestens 60 Jahre alt, bedient sich auch der Fiskus noch mal, dann greift nämlich das Halbeinkünfteverfahren nicht.

Unfallrente aus Deutschland in der Schweiz steuerpflichtig

Seit einigen Jahren beziehe ich eine kleine Unfallrente meiner Berufsgenossenschaft (gesetzliche Unfallversicherung), die eine MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit) von 20% anerkannt hat. Diese Rente ist nach § 3 des EStG (Einkommensteuergesetz) steuerfrei und unterliegt auch nicht dem Progressionsvorbehalt. Aus diesem Grund muss sie auch nicht in der Steuererklärung angegeben werden. Ich habe jetzt jedoch ein neues Stellenangebot in der Schweiz angenommen. Weiß jemand, ob die Rente der deutschen Berufsgenossenschaft dort als Einkommen angegeben werden und sogar versteuert werden muss?

...zur Frage

Vorsorgeaufwendung wie kann ich die anerkannte Vorsorge aus der Steuererklärung nachvollziehen?

Mein Mann ist Beamter ich Rentnerin. Wir haben zus. .5264€ Vorsorgeaufwand. Das Finanzamt hat aber nur 4.647€ anerkannt. Wir zahlen Krankenkasse an PBeak und GPV. Ich zahle zus. an PKDW und Actimonda. Hatte voriges Jahr schon gedacht die Zusatzversicherung für Krankenhaus und Zähne würde nicht berechnet. Das ist aber scheinbar nicht so. Da diese nun abgesetzt werden können.

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Im September nach Österreich gezogen, davor Deutschland, wo Steuern zahlen?

Sehr geehrte Comunity,

Ich bin seit Mitte Juli 2010 in Österreich gemeldet. Mein Vertrag in Deutschland ist Mitte August 2010 ausgelaufen. Seit September 2010 arbeite ich jetzt in Österreich. Wo muss ich meine Steuererklärung abgeben?

Oder teilt man in solch einem Fall die Steuererklärung und macht für jedes Land eine?

Vielen Dank und viele Grüße Stefan

...zur Frage

Kann ich die Beiträge für die Unfallversicherung bei meiner Steuererklärung angeben? Und wo?

Ich habe bisher nie daran gedacht die Beiträge für meine Unfallversicherung bei der Steuererklärung anzugeben, ginge das? Und wo?

...zur Frage

Versicherungen steuerlich geltend machen?

Kann man Versicherungsbeiträge für private Haftpflicht-, Gebäudeversicherung (selbst bewohntes Haus) und für eigenes privat genutztes Auto (Haftpflicht, Teilkasko, Vollzeitkasko) steuerlich geltend machen bzw. abschreiben, ganz oder teilweise bzw. bis zu einem bestimmten Höchstbetrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?