Xing - teilweise berufliche Nutzung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich setze Xing zu 100% als Mitgliedschaften in beruflichen Verbänden etc. im Bereich der Werbungskosten ab, da es sich um ein berufliches Instrument handelt. Wäre es das nicht, hätte ich keine Premium-Mitgliedschaft. Wo ist das Problem?

Kann man Xing nicht beruflich nutzen?

Ich nutze Xing fast nur um die Visitenkarten der Kontakte zu laden, weil es mir die Eingaben spart.

Aus meiner Sicht reine Betriebsausgabe/Werbungskosten, je nach Einkunftsart.

Aber warum den bezahlten Bereich nutzen? Wenn dann kann man das doch sowieso nur beruflich nutzen.

Privatfahrzeug auch dienstlich genutzt: Kosten für hauptuntersuchung steuerlich absetzbar?

Ich nutze mein Auto auch beruflich. Heute war ich beim TÜV und habe die HU und die AU machen lassen. Kann ich diese Kosten bei Steuer absetzen?

...zur Frage

Ich nutze mein Internet auch beruflich! Wieviel Prozent davon kann ich dann absetzen?

...zur Frage

Kann ich meine Kosten fürs Arbeitszimmer, daß ich ca 25 Prozent beruflich nutze, absetzen?

Kann ich denn als Lehrer ein Arbeitszimmer -daß ich ca. 25 % beruflich nutze, absetzen bei der Steuer oder nicht-es hat sich da ja schon so oft was geändert, wie ist der Stand der Dinge für 2013?

...zur Frage

Fehler bei Einkommensteuererklärung - Kann man noch was ändern?

Bei erneuter Durchsicht meines Einkommensteuerbescheids 2009 habe ich bemerkt, das ich eine Position bei den Werbungskosten des Arbeitnehmer vergessen habe anzugeben. Jetzt ist der Bescheid schon 1 1/2 Monate alt und somit die Einspruchsfrist abgelaufen. Gibt es noch eine Möglichkeit, die Werbungskosten nachträglich anrechnen zu lassen?

...zur Frage

Kann das Finanzamt Werbungskosten für eine Eigentumswohnung ablehnen, wenn diese nach der Vermietung zum Verkauf stand?

Ich habe eine Eigentumswohnung, die in 2014 von März bis Juni vermietet war. Aufgrund unzumutbarem Verhalten des Mieters musste ich ihm wieder kündigen. Ich habe im Februar u.a. noch einen Heizungskessel einbauen lassen und die Rechnung sowie andere Kosten als Werbungskosten angegeben. Nun möchte das Finanzamt Belege von mir, die nachweisen, dass ich um eine Vermietung bemüht war. Aufgrund des Ärgers wollte ich die Wohnung allerdings Hauptsächlich verkaufen. Kann das Finanzamt jetzt die Werbungskosten aberkennen, wenn ich mitteile, dass die Wohnung zum Verkauf stand? Immerhin war sie ja vermietet und die Kosten hatte ich ja auch aufgrund dessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?