Wurde meine Überweisung nicht ausgezahlt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, Überweisungen kann man auch mittels Online-Banking ausführen.

Mit den ganzen Verfügungen(Überweisungen, Abbuchungen etc.) kann man nur über den "verfügbaren" Betrag (Guthaben) verfügen.

Unter Umständen gibt es auch ein Verfügungslimit d.h. es kann nur soundsoviel an Betrag pro Tag überwiesen/abgehoben werden.

Sonntag ist kein Bankarbeitstag, waren die Verfügungen evtl. bankintern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war auch mal Jugendlicher (ist schon lange her), aber mir war auch damals schon klar, daß ich weder auf dem Wasser laufen, fliegen noch Überweisungen tätigen kann wenn kein ausreichendes Guthaben auf dem Konto ist.

Wenn bei 80 Euro Guthaben noch 171 Euro an Überweisungen ausstehen, dann bist Du danach im Minus. Nicht nur, daß das hohe Überziehungszinsen verursacht. Vor allem aber wird sich die Sparkasse überlegen, ob sie solchen Kunden nicht einfach die Kündigung schickt. Die können nämlich rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast Du wohl keinen Dispo.

Ist bestimmt auch besser so.

Rechne doch mal selbst aus, ob Du von 80,- € Kontoguthaben  die Rechnungen in Höhe von 171,-€ bezahlen kannst.

Oder willst Du uns veräppeln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiauMiauWauWau
10.07.2017, 20:50

Rechnen kann ich auch. Ich bin lediglich ein Jugendlicher, der sich in der Finanzwelt neu aufhält. Was meinst du mit Dispo?

0

Was möchtest Du wissen?