Wurde meine Abfindung falsch auf der Lohnsteuerbescheinigung eingetragen???

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Frage 1: Unbedingt den Betrag aus Nr. 10 der Lohnsteuerkarte in der Anlage N (2010) in Zeile 17 eintragen und entsprechend aus Nr. 11 Lohnsteuer in Zeile 18 (Feld 146), den Soli aus Nr. 12 in Zeile 18 (Feld 152) und die KiSt aus Nr. 13 in Zeile 19.

Notfalls kannst Du noch eine Kopie der Abfindungszusage beifügen.

Frage 2: M.E. ist meine Beschreibung zu Frage 1 die übliche Vorgehensweise. Es muss mit Rücksicht auf andere Einkünfte ohnehin eine Korrektur im Zuge der Steuererklärung erfolgen. Dies ist aber jetzt nur eine Frage von wenigen Monaten.

Dein früherer AG scheint sich kleinlich gerächt zu haben! Keine Sorge, falls es so zutrifft, wie Du es schilderst, ist es mehrjähriger Bezug und die Fünftelregel wäre richtig gewesen. Du gehst am besten mit Deiner Erklärung persönlich zu Deinem Finanzamt und schilderst die Lage. Sinnvoll ist es, telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Keinesfalls sollst Du selber irgendwas in der Lohnsteuerbescheinigung eintragen oder ändern. Wäre sowieso zwecklos, da die ursprünglichen Daten el. ans Finanzamt übermittelt werden. Gruss von Fred

Was möchtest Du wissen?