Wüstenrot hat meine Forderung auf Rückzahlung der Darlehensgebühr abgelehnt, was soll ich jetzt tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Darlehensgebühr für ein Vorausdarlehen zu erstatten.

Ihr habt doch sicher das Bankvorausdarlehn als Verbraucher und nicht als Gewerbetreibende aufgenommen?

Ja, dann stellt sich nur die Frage, ob die Bearbeitungsgebühr im Vertrag ausdrücklich für diese oben bei Dir aufgeführten Sonderrechte gezahlt wurde oder keinerlei Hinweis darauf erfolgte.

Sicherlich wurde die Bearbeitungsgebühr nicht für das Bauspardarlehn, sondern für das Bankvorausdarlehn gezahlt. Daher ist die Argumentation mit den bausparvertraglichen Besonderheiten für diesen Vorauskredit doch völlig daneben.

Neben den Link in Primus' Antwort (dort insb. der Abschnitt "Das Entgelt ist die Gegenleistung für ein – im schriftlichen Vertrag nicht zu findendes – Sonderrecht des Kunden") empfehle ich Dir noch diesen:

https://www.test.de/Kreditbearbeitungsgebuehren-Antworten-auf-die-wichtigsten-Fragen-4709243-0/

Stimmt, die haben Recht.

Das Urteil war zu Verbraucherkrediten ergangen. Weder zu Immobilienfinanzierungen, Bauspardarlehen, Bausparvorausdarlehen dun was es da sonst noch geben kann.

Ihr habt es versucht, die haben das Urteil richtig gelesen und gut ist.

Die Urteile sind zu Verbraucherkrediten ergangen, was auch Immobilienfinanzierungen und Bankvorausdarlehn einschließt, wenn die Kreditnehmerseite als Verbraucher tätig geworden ist. Gucke mal in Primus' Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?