Würdet ihr jetzt in Aktien reinhauen?

3 Antworten

Es gibt immer Segmente, die gerade schlecht gelaufen sind und die man im Sinne eines Rebalancings weiter aufstocken kann.

Daher wäre meine Antwort: Investitionen passieren laufend und über die Zeit verteilt in praktisch jeder Markt-, Konjunktur- oder Zinsphase. Die Gegebenheiten bestimmen nur, wovon man besser die Finger läßt und in was man lieber investieren sollte bzw. wo Gewinnmitnahmen angebracht sind.

Ein Timing auf einen bestimmten Tag genau ist aus meiner Sicht für harmlose Privatanleger nicht sinnvoll und zielführend. Man läßt lieber von stark volatilen Phasen die Finger, da es nämlich auch zu einer starken Gegenbewegung in die unerwartete Richtung kommen kann, gefolgt von einem schnellen Wechsel in eine Abwärtsbewegung... oder umgekehrt.

Daher: irgendetwas gibt es immer zu kaufen... wenn man das nötige Kleingeld gerade noch herumliegen hat.

Es gibt den Grundsatz dass man nicht in ein fallendes Messer greifen soll.

Trotzdem ... ich hätte heute nachgekauft, wenn ich noch Geld auf dem Verrechnungskonto gehabt hätte. Das bisschen Tagesgeld das ich noch habe möchte ich aber nicht angreifen.

Am Ende weiß aber heute kein Mensch, wie sich die Aktienkurse morgen entwickeln.

Wenn Du solche Frage stellst, zeigt das, dass Dir noch einiges an Grundlagenwissen zur Geldanlage fehlt und Du deshalb besser zur Zeit die Finger von Aktien lassen solltest.

Was möchtest Du wissen?