Würde ein Praktikum eigentlich unter die Mindestlohnregelung fallen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da die Bezahlung eines Praktikanten von allen Firmen sehr unterschiedlich gehandhabt wird, kann man Deine Frage so nicht beantworten.

Der Praktikant sollte darauf warten, bis sein künftiger Vorgesetzter im Vorstellungsgespräch das liebe Geld anspricht. Falls das wider Erwarten nicht passiert, dann sollte erst die letzte Frage lauten: "Was ist in Ihrem Haus üblich, wie hoch ist die Praktikantenvergütung?"

Auf jeden Fall sollte der Bewerber noch danach fragen - dies wäre auch ein Zeichen dafür, dass er über ein taktvolles Selbstbewusstsein verfügt.

Meist kann man sich vorab schon über die Homepage der Firmen über die gängige Praxis der Bezahlung für Praktikanten informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da er nicht arbeitet, bekommt er keinen Lohn, sondern (günstigstenfalls) eine Vergütung.

Und wo bitte gibt es hierzulande einen gesetzlichen Mindestlohn? Allenfalls ein tariflich vereinbarter Anspruch, so der AG denn einem Tarifwerk angehört (Tarifautonomie, AEntG, ...).

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?