Wozu gibt es heutzutage überhaupt noch Schecks?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe neulich erst einen Verrechnungsscheck meiner Versicherung erhalten. Im Privatbereich denke ich sind diese nicht mehr üblich. Im Gewerbe sind diese aber denke ich noch gern genutzt, insbes. Lotterien und Versicherungen benutzen den Scheck als Zahlungsmittel.

Es gibt noch viele Firmen, vor allem kleine Handwerksbetriebe, die ihr Weihnachtsgeld mit Barschecks/bzw. Verrechnungsschecks auszahlen, vor allem, wenn sie ihren Angestellten das Weihnachtsgeld überreichen wollen. Versicherungen benutzen auch sehr oft Schecks für Rückzahlungen.

Orderschecks beispielsweise sind für große Fimen sehr interessant. Außerdem ergibt sich durch das bezahlen mit einem Scheck eine interessante Zinsmöglichkeit, da Schecks gewöhnlich erst ein paar Tage später gut geschrieben werden.

Ein Barscheck dient dazu, dass beispielsweise Firmen nicht ständig große Geldmengen horten müssen, auf diesem weg können sie "halbbar" zahlen.

Außerdem sind Schecks nicht an ein bestimmtes Empfängerkonto gebunden, die Firmen können dir als Geld überweisen ohne dass sie deine Kontodaten kennen. Dies ist möglich da ein Scheck ein "geborenes" Orderpapier ist, also durch eine Einigung, Indossament oder Übergabe übertragen werden kann.

Am Interessantesten ist jedoch, dass der Scheckaussteller für den Scheck haftet

Was möchtest Du wissen?