Woran unterscheiden sich Begriffe "Rechtliche Selbsständigkeit" und "Wirtschaftliche Selbständigkeit

Support

Liebe/r Pavelasd,

bitte verzichte in Zukunft auf das Stellen reiner Wissensfragen. Finanzfrage.net ist eine Ratgeberplattform und sollte sich nicht auf reines Faktenwissen beschränken.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht darin, dass es das Wort "Selbsständigkeit" nicht gibt.

Hab ich jetzt was gewonnen?

Damit Du nicht nur auf der Tina rumhackst: Auch ich habe schon 2 Beanstandungen hier angemeldet und laß die dritte jetzt folgen.

ooooh, das ist sehr männlich von dir, du bist ein echter Kavalier ))))

0

Bereut Ihr den Schritt in die Selbständigkeit?

man liest so viel von Leuten, die sich selbständig machen wollen- aber warum eigentlich? Wo liegt der Anreiz? Wer ist der richtige Gründertyp? Würdet Ihr den Schritt wieder wagen?

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Empfehlung Rechtsform

Hallo alle zusammen, Ich habe eine Frage: Welches ist die beste Rechtsform für folgende Geschäftsidee: Verkauf von Informationen an Privatpersonen über eine Plattform, Umsatz=Gewinn, Umsatz (und damit der Gewinn) im 1. Jahr unter 10 000 Euro. Nun ist meine Frage: Welche Rechtsform ist die beste? Das Unternehmen kann keinen Verlust machen außer es kommt irgendeine Klage o.Ä (=> Die Person ist sich aber 100% sicher, dass das nicht der Fall sein wird) und damit wird die Firma im darauffolgenden Geschäftsjahr auf gar keinen Fall einen Verlust machen. Das bedeutet: Die Person will so wenig wie möglich von seinem Gewinn abgeben und hat ein Interesse daran, im Verlustfall (welcher unmöglich ist) mit Privatkapital zu haften. Danke für die Hilfe vorab!

...zur Frage

Ehemaliger Vermieter besteht weiterhin auf Büroraum in gewerblichem Objekt?

Hallo zusammen,

ich habe einen etwas verzwickten Fall. Die bisherige Vermieterin unserer gewerblichen Büroräume + Lagerhalle hat den gesamten Bürokomplex zum 01.07.18 verkauft. Wir haben die Situation genutzt und uns mit der Firma entschlossen eine Hausnummer weiter nach vorne zu ziehen, weil wir dort etwas mehr Platz haben. Ein Mietvertrag über das neue Büro wurde mit den neuen Eigentümer bereits abgeschlossen.

In den alten Räumlichkeiten hatte die Vermieterin einen Raum als Büro unentgeltlich zur Verfügung gestellt bekommen. In den neuen Räumlichkeiten wollen wir dass nicht mehr, zumal sie ja nicht mehr die Vermieterin ist.

Es wurde auch damals nichts schriftlich fixiert, dass ihr ein Büroraum zusteht.

Meiner Ansicht nach, hat sie kein Recht mehr auf einen Büroraum, da sie 1. keine Vermieterin mehr ist, 2. weder eine Mitarbeiterin noch Geschäftsführerin des Unternehmens ist und 3. dir Firmensitz von Hausnummer 5 auf Nr. 3 verlegt wird.

Anmerkung: Der Ehemann der Vermieterin ist der Verpächter des Unternehmens selber, aber auch im Pachtvertrag gibt es keine entsprechende Vereinbarung.

Ich weiß, eine komplizierte und verzwickte Situation. Aber gibt es irgendeine rechtliche Grundlage, dass ich der ehemaligen Vermieterin nicht wieder einen Büroraum zur Verfügung stellen muss? Sie ist natürlich von unserer Entscheidung nicht begeistert und nervt fast jeden Tag mit dem Thema.

Ich hoffe ihr versteht mein Problem und was ich meine.

Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?