Wonach wird der Monatsbeitrag für die Riesterrente berechnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn es nur um Riesterförderung eht, dann würdet ihr einen guten Berufseinstieg haben, denn bereits wenn man 4 % von seinem Burtto investiert bkoemmt man die höchste Riesterförderung. Also hättet ihr demnach 4.000,- Euro Brutto. nicht schlecht.

Sonst könnte es auch darum gehen, das er gerne einen Vertrag mit guter Provision verkaufen wollte.

Es kann natürlich auch sein, das hinter dem Betrag von 160,- Euro ein ganzes Konzept für die Versorgung steht, was aber aus Deiner kurzen Frage nicht zu ersehen ist.

Der Monatsbeiträg für die Riesterrente berechnet sich so: 4 % vom Vorjahres-Bruttoeinkommen ./. Zulage = Eigenbetrag. Beispiel: 30.000 Euro Jahresverdienst im Vorjahr, davon 4 % = 1.200 Euro, davon die Zulage (für 1 Person) abgezogen, also ./. 154 Euro ergibt 1.046 Euro Eigenbetrag/Jahr, dann : 12 = 87, 16 Euro mtl. Eigenbetrag Riesterrente.

Ganz einfach: 4 % vom Jahresbruttoeinkommen ./. Zulage = Eigenbetrag.

Was möchtest Du wissen?