Wonach richtet sich der ständig wechselnde Benzin-Preis genau?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise müssten die Benzinpreise hauptsächlich von Angebot und Nachfrage auf den Welthandelsmärkten für die Nordseeölsorte Brent der Mineralölhandel in Rotterdam abhängig sein. Weiterhin werden die Preise von der Opec und den Mineralölkonzernen festgelegt. Bei den großen Konzernen wie BP, Shell, Aral, DEA, ESSO usw. drängt sich schon seit einigen Jahren der Verdacht der Preisabsprachen und der Kartellbildung auf aber da dies international und wohl sehr geschickt betrieben wird sind die nationalen Kartellämter ziemlich machtlos. Seitens der Politik wird so gut wie nichts unternommen daran etwas zu ändern, stellt sich nur die Frage wer profitiert davon?

von der Marktlage und den Möglichkeiten.

Auf dem Alexanderplatz kann ich mir jeden Tag eine BRatwurst für 1,20 Euro kaufen. Ist da Weihnachtsmarkt kostet sie 2,-, auf einer Fanmeile 2,50.

Also warum beschwerden, wenn der Benzinpreis an Tagen wo man es durchsetzen kann um 10 Cent pro Liter steigt.

Ich kann es nicht nachvollziehen, die meisten Menschen zahlen für Bratwurst, Currywurst, gebrannte Mandeln, Eis und Glühwein an Festtagen 30-100 % überteuerte Preise und beschweren sich wegen 5 % beim Benzin zu Ostern ´, Pfingsten und in der Urlaubszeit.

Was möchtest Du wissen?