Wonach richtet sich der Emissionskurs einer Aktie wenn ein Unternehmen an die Börse geht?

2 Antworten

Normalerweise legt die Gesellschaft mit der/den Emissionsbank(en) einen Bereich fest in dem der Kurs liegen wird (z. B. 27 - 31 Euro).

Dann können Interessenten Aktien ordern. nach den Bestellungen wird dann der endgültige Kurs festgelegt (Bookbuildingphase).

Im Grunde genommen kann das Unternehmen den Emissionspreis festsetzen wie will ich, sofern irgendeine Emissionsbank mitmacht. Das einzige Problem ist, genügend Käufer zu finden.

Scheinselbständigkeit - Beweispflicht bei Rentenversicherung?

Grüße euch herzlichst,

bei mir läuft gerade das Widerspruchsverfahren bei der Statusfeststellung zu meiner Selbständigkeit. Die Rentenversicherung will mich als scheinselbständig abstempeln.

Ganz kurze Frage dazu - und zwar läuft das Widerspruchsverfahren schon ne Weile, kostet Geld, Zeit und Umsatz, deshalb will ich es eigentlich so schnell wie möglich hinter mich bringen. Jedes mal wenn ich denen eine Antwort schreibe, finden sie immer irgendwas, was sie genauer erklärt haben wollen - was mir langsam tierisch auf den Zeiger geht.

Ich habe mal gelesen, dass die Rentenversicherung in der Beweispflicht ist und nicht der Bürger - was ja auch Sinn macht. Neulich bin ich dann allerdings wiederum über ein Gesetz gestoßen, wonach man der Rentenversicherung gegenüber auskunftspflichtig ist. Wenn dem so wäre (und sich das Gesetz eben auch auf das Statusfeststellungsverfahren beziehen würde), wäre das ja echt mies, wenn die das so lange rauszögern.

Wisst ihr da vielleicht was genaueres?

Herzlichen Dank

...zur Frage

Bonuszertifikate & Aktienanleihen - wie sind diese aufgebaut und kann man diese selbst erstellen?

Kann man eigentlich Bonuszertikate (mit oder ohne Caped Bonus) sowie Aktienanleihen (mit sicherheitspuffer oder ohne Sicherheitspuffer) sich selbst zusammenbasteln, wenn man sich der Aktie, einer Unternehmensanleihe und der Urderivate Call und Put bedient?

Also zum Beispiel, dass man sich eine Aktienanleihe auf Daimler nicht beim Emitenten wie der Hypo holt, sondern wie auch immer, sich irgendetwas aus Aktie, Unternehmensanleihe, Call und/oder Put auf daimler zusammenstellt, was genau so funktioniert. So dass man zum Beispiel 10% Kupon mit Laufzeit bis 01/14 bekommt, und falls Daimler in 01/14 über 35 schließt auch seinen vollen Einsatz (der kann auch durch den Verkauf der Aktien/Derivate/ Unternehmensanleihen) erlöst werden, ansonsten würde man an der negativen Entwicklung der Aktie voll partizipieren?

Wie könnte dann z.B. ein Capped Bonus Zertifikat aussehen, wenn man dies aus den einzelnen Komponenten zusammenbauen kann?

Oder kann man bonuszertifikate und Aktienanleihen gar nicht wirklich von der Aktie, von unternehmensanleihen und den Urderivaten Call und Put herleiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?