Wohnwertanrechnung bei Unterhalt, wenn hohe monatliche Schulden auf die Wohnung?

2 Antworten

Nein, das ist eine "Miclhmädchenrechnung"

Schulden sind für den Unterhalt irrelevant. Das ist richtig. Wenn er also 2.500,- Netto hat, wird davon der Unterhalt gerechnet udn nciht von dem betrag abzüglich schuldendienst.

Aber die Miete braucht er auch nciht aufschlagen.

Zum Beweis. Würde er zur Miete Wohnen, und hätte die ETW vermietet, dann würdezwar die Mieteinnahme als Einkommengerechnet, dann aber auch die Rate für die ETW als Ausgabe. es wäre also (bei diesen zahlen) ein Nullsummenspiel.

Und wie sieht es aus mit Bausparverträgen wenn die auf den Ehemann laufen, werden die mit angerechnet auf den Unterhalt wenn ansonsten das Haus oder die Wohnung abbezahlt sind?

0

Schulden sind schon zu berücksichtigen, soweit es nicht um die Mindestunterhalt für Kinder geht, was hier nicht gewusst wird. Ich meiner aber auch, dass hier kein Wohnvorteil besteht, da dieser durch Finanzierungskosten wieder aufgefressen wird, die meines Wissen nach im Unterhalt anzurechnen sind.

Anrechnung von Schulden bei Berechnung des Elternfreibetrags Bafög?

Laut Bafög-Rechner steht meiner Tochter kein Bafög zu, da mein Netto- Einkommen über 1070 € liegt.

Ich bin alleinerziehend, der Vater meiner Tochter hat nie Unterhalt gezahlt und lebt von Hartz 4, so dass er sich nicht an den Studienkosten beteiligen wird. Ich habe jahrelang von Honorartätigkeiten gelebt und wirklich nichts sparen können. Ich muss monatlich 350 € Kredit abzahlen und habe Fixkosten (Miete, NK, Versicherungen, Fahrkarte etc.) von ca. 750€ + 350 € Kreditraten.

Ich bin total verzweifelt, weil ich nicht weiß, wovon ich leben soll, wenn ich meiner Tochter 670 € Studien-Unterhalt zahlen soll! Selbst ohne die Kreditraten bleibt mir bei meinem Nettoeinkommen von ca. 1600 € nur noch 180 € pro Monat zum Leben - wie soll das gehen?

...zur Frage

Unthalt für 19jährigen Sohn, 2XAusbildung abgebrochen, jetzt eigene Wohnung

Mein Mann hat einen 19jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung. Für diesen hat er auch Unterhalt bezahlt, bis dieser 18 Jahre alt war. Der Sohn wohnte bei seiner Mutter. 1. Ausbildung: Kündigung in der Probezeit w/ dauernder Unpünktlichkeit Den Rest des Jahres nichts gemacht. 2. Ausbildung: Kündigung in der Probezeit w/ dauernder Unzuverlässigkeit Was er jeztz macht ist nicht bekannt. Wohnt jetzt nicht mehr bei der Mutter, sondern bei einem Freund. Jetzt ein Brief vom Anwalt, dass mein Mann Unterhalt zahlen soll, da der Sohn in eine eigene Wohnung ziehen möchte. Wir sind verheiratet und haben 2 minderjährige Kinder. Hat der Sohn nicht seinen Unterhalt verwirkt ? Wenn nicht, wie wird dann der Unterhaltsanspruch errechnet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?