Wohnungswechesel verweigern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Durch den Wohnungswechsel fallen Umzugskosten an, die das Amt wohl übernehmen soll. Bevor die Allgemeinheit für irgendwelche Kosten aufkommt, stellt sich die Frage, ob die Kosten begründet oder notwendig sind.

Beim Umzug in eine gleich große und gleich teure Wohnung, darf die Frage auch gestellt werden, denn ich seh darin (bis jetzt noch) ein ausschließlich private Veranlassung und ich sehe daher nicht ein, warum die Allgemeinheit die Kosten dafür zahlen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verweigern sie mit Recht, denn nur ein einUmug weil:

  • wegen einer Arbeitsaufnahme

  • wegen geringerer Miete

  • Familienzusammenführung

ist begründet udn somit auch die Kosten sinnvoll angelegt.

Der Umzug in eine gleichgroße und gleichteure Wohnung ist völig überflüssig. Wo ist der Sinn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Es sei denn, ihr wollt alle Umzugskosten selbst tragen. Die Frage ist, wieso ihr umziehen wollt. Ohne eine entsprechende, von der ARGE nachvollziehbarer Begründung wird der Umzug sicherlich nicht genehmigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Spaß Umziehen geht nicht, aber wenn Ihr z.B. eine Schimmelige Wohnung habt, dann könnte es gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?