Wohnungskauf. Welche Rate bei EUR 100.000 Kaufpreis?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu diesem Wohnungspreis müßt Ihr noch die Erwerbskosten (Grunderwerbssteuer, Notarkosten für Kauf und Finanzierung) rechnen (siehe die vorgenannten Links!).

Neben den Kreditkosten und den Euch bekannten Mietnebenkosten müßt Ihr auch noch die Instandhaltungsrücklage der Wohnanlage kalkulieren (Verkäufer fragen), da Ihr diese als Mieter nicht kennen werdet.

Die monatliche Rate hängt in erster Linie von den Faktoren Finanzierungssumme, Laufzeit, Zinssatz und anfängliche Tilgung ab. Mit einem Rechner wie auf http://www.online-kredite.com/finanzrechner/tilgungsplan.html oder anderen Seiten kannst Du die monatliche Belastung für verschiedene Szenarien berechnen.

Laßt Euch von einem Immobilienfinanzierungsmakler beraten. Mein perösnlicher Favorit:

www.interhyp.de

habe da sehr gute Erfahrungen gemacht.

auf der Seite findet man auch Rechner, wo mein seine Möglichkeiten ermittteln kann.

Als ganz ganz ganz grobe Faustregel gilt:
pro 100.000 Euro Kredit sind monatlich 500 Euro zu zahlen.

Ist aber nur als kleine Eselsbrücke gedacht.

Bei 5 % Zinsen und anfänglicher Tilgun von 1% p.a. beträgt die Annuität 6.000 EUR p.a.

D.h. pro Monat 500 EUR

Was möchtest Du wissen?